Businesstipps Existenzgründung

Wie eine Molkerei den Preiswettbewerb umgeht

Lesezeit: < 1 Minute Bei der Molkerei Hemme kostet ein Liter Milch 1,15 Euro, das sind 20 Cent mehr als im Supermarkt. Aber das Geschäft floriert. Das Geheimnis des Unternehmens aus der Uckermark ist eine Rückbesinnung auf den regionalen Vertrieb.

< 1 min Lesezeit

Wie eine Molkerei den Preiswettbewerb umgeht

Lesezeit: < 1 Minute

Anders ausgedrückt: In Berlin und Umgebung kommt wieder der Milchmann. Jeden Morgen beliefert die Molkerei 100 Schulen und 2.500 Privathaushalte, wofür sie eine eigene Auslieferflotte unterhält. Hemme verarbeitet 1,5 Mio. Liter Milch pro Jahr und der Absatz der Milchabonnements steigt.

Die Regionalität wird bei Kunden noch mehr geschätzt als "bio". Die lokalen Produkte und Dienstleistungen werden verstärkt bevorzugt, was nicht nur am gewachsenen Ökologiebewusstsein der Konsumenten liegt, sondern auch daran, dass die Geschäftsstraßen am Ort doch geschätzt werden.

Auch können die Kunden nachsehen, ob die Molkerei ihr Vertrauen verdient hat: 70 Kilometer nördlich von Berlin liegt der Hof von Gunnar Hemme, auf dem Besucher sich die Milch- und Käseproduktion anschauen können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: