Businesstipps Marketing

Wie bilde ich für mein Unternehmen eine starke Marke?

Lesezeit: 2 Minuten Kennen Sie den Spruch: Du bist mir ´ne Marke? Dahinter verbirgt sich meist eine gewisse Hochachtung vor der Unverwechselbarkeit des so Titulierten. Für Unternehmen gehört eine positive Marke zu den wertvollsten Aktivposten. Wo es keine großen Produktunterschiede gibt, entscheiden Kunden meist allein aufgrund der Marke. - So gehen Sie vor, um eine starke und charakteristische Marke zu bilden.

2 min Lesezeit
Wie bilde ich für mein Unternehmen eine starke Marke?

Wie bilde ich für mein Unternehmen eine starke Marke?

Lesezeit: 2 Minuten

Als erstes betrachten Sie die sogenannte Markenpersönlichkeit Ihres Unternehmens. Diese beschreibt den Kern Ihres Unternehmens als erlebbare Person mit spezifischen menschlichen Eigenschaften.

1. Markenpersönlichkeit

Wichtig: Die Markenpersönlichkeit beschreibt Ihr Unternehmen nicht nur, wie es ist, sondern auch wie es sein sollte. Sie stellt ein realistisches Ideal dar, das man zum einen erfüllt und zum anderen anstrebt.

Test

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen käme als Person die Tür hinein. Welchen Menschen sehen Sie da? Stimmt etwas nicht oder fehlt was? Bitte ergänze bzw. korrigiere.

Schlüsselfragen

  • Wie sieht mein Unternehmen als Person aus?
  • Wie wäre der erste Eindruck?
  • Wie ist ihr Auftreten, wie ihre Ausstrahlung?
  • Welche Charaktereigenschaften und Werte besitzt diese Person?

2. Alleinstellungsmerkmale

Starke Marken basieren auf sogenannten Alleinstellungsmerkmalen. Sie bilden die Pluspunkte eines Unternehmens, welche der Wettbewerb nicht aufbieten kann. Oft gibt es nicht nur das eine Alleinstellungsmerkmal. Meistens setzt es sich aus der Kombination mehrerer Eigenschaften zusammen.

Beispiel: Kostengünstig sind viele. Kostengünstig und kreativ sind nur noch wenige. Kostengünstig, kreativ und kerngesund – das ist (beispielsweise) nur Ihre Küche.

Schlüsselfragen

  • Was zeichnet mein Unternehmen besonders aus?
  • Was kann der Wettbewerb nicht bieten?
  • Welche wesentlichen Merkmale besitzt mein Unternehmen?

3. Kernbotschaften

Mit jeder starken Marke sind bestimmte Kernbotschaften verknüpft. Sie bestehen aus Nutzenversprechen, welche auf konkrete Kundenbedürfnisse antworten. Um zu wirken, dürfen Kernbotschaften nicht allgemein formuliert sein. Sie müssen spezifisch und prägnant sein. Beispiel: Statt „Ich bin jemand, der sich mit Menschen in Notsituationen identifiziert“, sagte Kennedy: „Ich bin ein Berliner.“

Test

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich eine typische Situation Ihrer Tätigkeit vor: Wen sehen Sie da vor sich? Was will dieser Kunde von Ihnen? Und wie helfen Sie diesem?

Schlüsselfragen

  • An wen richten sich meine Unternehmensbotschaften besonders?
  • Was bewegt diese Menschen?
  • Welchen Nutzen bringe ich ihnen?
  • Wie könnte man diesen Nutzen auf den Punkt bringen?

Nächste Schritte

Halten Sie alle Überlegungen fest und schreiben Sie diese nach den Punkten Persönlichkeit – Alleinstellungsmerkmale – Kernbotschaften auf. Auf dieser Grundlage erfolgt nun die Arbeit an einem Claim oder Slogan sowie an einer Visualisierung Ihre Marke.

Dies kann eine Bild- oder Wortmarke sein oder eine Kombination beider. In der Regel benötigt man für diese Schritte eine gute Agentur. Kreative Köpfe bewerkstelligen dies auch alleine, sollten jedoch ihre Ideen unbedingt zuvor testen und bewerten lassen. Viel Erfolg.

Bildnachweis: ty / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: