Businesstipps Organisation

Wenn es diesmal mit den Neujahrs-Vorsätzen klappen soll

Lesezeit: 2 Minuten Sie haben es bis jetzt jedes Jahr aufs Neue mit Vorsätzen versucht? Sie nehmen sich immer wieder mehr oder weniger Dinge vor und schaffen es dann letztendlich doch nicht, sie auch nur im Ansatz umzusetzen? Dann sollten Sie sich mit den heutigen Tipps beschäftigen, denn die weisen Ihnen einen Weg aus diesem Dilemma.

2 min Lesezeit
Wenn es diesmal mit den Neujahrs-Vorsätzen klappen soll

Wenn es diesmal mit den Neujahrs-Vorsätzen klappen soll

Lesezeit: 2 Minuten

Achten Sie auf positive Gefühle

Wenn Sie einen Vorsatz mit Leben erfüllen oder ein Ziel umsetzen wollen und haben keine positiven Gefühle dabei, können Sie beides vergessen. Warum? Weil nur angenehme Gefühle Sie weiter bringen, weil nur dann Ihr Belohnungssystem grünes Licht gibt. Und erst danach kann es losgehen. Je mehr Sie sich zwingen wollen, desto geringer die Chance, etwas zu erreichen.

Verbinden Sie deshalb Ihr neues Verhalten immer mit guten Gefühlen. Je mehr das geschieht, desto leichter fällt es und desto weniger haben Sie mit inneren Widerständen zu kämpfen. Wissenschaftler sagen, wer ein Verhalten einfach nur vermeiden möchte hat weniger Erfolg als derjenige, der sich ein neues Verhalten zum Ziel setzt. Denn das trägt langfristig zu inneren Zufriedenheit bei.

Nehmen Sie sich nicht zu viel vor

Die Devise heißt: Gezielt weglassen. Neue Vorsätze umzusetzen braucht Zeit, und die haben Sie nur, wenn Sie andere Ziele nicht weiter verfolgen. Sie müssen also wissen, welche Ihrer bisherigen Aufgaben Sie streichen wollen und welche Sie erst gar nicht in Angriff nehmen. Sonst gehen Ihre Wünsche im normalen Tagesgeschäft unter oder Sie kommen vor lauter Hektik erst gar nicht dazu, die entsprechenden Aktivitäten anzupacken.

Die Folge: Ihre Vorsätze werden zur Makulatur. Sie können nur dagegen steuern, wenn Sie rechtzeitig eine Negativliste erstellen. Auf die kommen alle Dinge, die Sie entweder streichen oder delegieren werden. Dann setzen Sie sich eine konkrete Frist, bis wann Sie Ihr neues Vorhaben realisiert haben wollen und planen für die Umsetzung Zeit in Ihren Tagesablauf ein.

Durchhaltevermögen entwickeln

Langfristige und große Projekte setzen Sie nicht von heute auf morgen um. Ausdauer und Durchhaltevermögen sind gefragt. Das Problem: Der Spatz in der Hand ist Ihnen (und so geht es vielen Menschen) immer noch lieber als die Taube auf dem Dach. Mit anderen Worten: Die kurzfristige Belohnung in Form einer Schokolade hat immer noch eine höhere Attraktivität als der langfristige Vorteil –  abnehmen oder nicht zunehmen.

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Ziele deshalb immer darauf, ob sie auf guten Gründen beruhen. Ist das nicht der Fall, lenken Sie schon kleine  Hindernisse von Ihrem Weg ab und Ihre Ausdauer löst sich in Luft auf.

Bildnachweis: Zerbor / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: