Businesstipps Marketing

Welchen Typ der Big Five sprechen Sie gerade an?

Lesezeit: < 1 Minute Typologien gibt es zuhauf, in aller Regel auf C.G. Jung basierend. Bereits in den 1930er Jahren wurde in den USA das Modell der "Big5" entwickelt. Mithilfe von lexikalischen Faktoren werden die fünf als zentral definierten Verhaltensweisen gewichtet – d.h. natürlich tragen wir alle in uns, in unterschiedlichen Ausprägungen. Wer bei seinen Kunden den Typ "erkennt", kann besser auf ihn eingehen.

< 1 min Lesezeit
Welchen Typ der Big Five sprechen Sie gerade an?

Welchen Typ der Big Five sprechen Sie gerade an?

Lesezeit: < 1 Minute

Neurotizismus

Dabei geht es darum, wie Menschen mit (negativen) Emotionen umzugehen vermögen – Themen wie Stress oder Resilienz fließen ein. Stichworte in der Ausprägung sind z.B.: Empfindsamkeit, Reizbarkeit, Interpretation, Erholungszeit, Zurückhaltung. Wie ist das bei Ihnen? Work-Life-Balance kommt offenbar bei der Generation (wh)Y stark ins Blickfeld, wenn auch ohne diese Begrifflichkeit …

Extraversion …

… oder eher Introversion? Das zeigt sich in Aspekten wie Enthusiasmus, Kontaktfähigkeit (und –interesse!), Geselligkeit, Führungsimpulse, Direktheit. Derzeit ist stark im Fokus, die Vorteile eher introvertierten Verhaltens zu untersuchen, siehe einige Veröffentlichungen dazu im GABAL-Verlag, z.B. Sylvia Löhken: Leise Menschen – starke Wirkung.

Offenheit …

… für Erfahrungen, damit auch für „Change“, siehe: Einfallsreichtum, Veränderung(sbereitschaft), Komplexität (beherrschen), Eigenständigkeit. Diese Menschen sind eher kreativ und in aller Regel auch Fehler-tolerant, siehe „Learning by doing“.

Verträglichkeit

Dieser Aspekt kommt auch als „Umgänglichkeit“ daher, darin: Altruismus, Konfliktbereitschaft, Anerkennung, Vertrauen, Taktgefühl. Emotionen sind immer im Spiel, etwa bei Einkaufs-Entscheiden, siehe „Limbisches System“ (Neuromarketing). Doch dieser Menschentyp bringt Gefühle ins Spiel.

Gewissenhaftigkeit

Hierin finden Sie Aspekte wie Perfektionismus, Organisation, Innerer Antrieb, Konzentration (aufs Wesentliche), methodisches Arbeiten. Für Menschen mit starker Ausprägung in diesem Typus braucht es ZDF – Zahlen, Daten, Fakten, knallharte Argumente also.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: