Businesstipps Recht

Welche Fristen müssen Sie im Fall einer Abmahnung beachten?

Lesezeit: < 1 Minute Das Sie vor einer verhaltensbedingten Kündigung in den allermeisten Fällen eine Abmahnung ausgesprochen haben müssen, wissen Sie. Weitere Voraussetzung ist, dass der Arbeitnehmer trotz der Abmahnung ein vergleichbares Fehlverhalten wiederholt. Gibt es Fristen für eine Abmahnung ist eine Frage, die viele Arbeitgeber bechäftigt.

< 1 min Lesezeit

Welche Fristen müssen Sie im Fall einer Abmahnung beachten?

Lesezeit: < 1 Minute

Die Frage, innerhalb welcher Frist nach dem Fehlverhalten eines Arbeitnehmers eine Abmahnung ausgesprochen werden muss, stellen sich viele Arbeitgeber.

Keine gesetzlichen Fristen für Abmahnungen
Eine gesetzliche Frist für Abmahnungen besteht (anders als etwa für fristlose Kündigungen, § 626 BGB) nicht. Aber je weiter das Fehlverhalten bei der Abmahnung zurückliegt, desto eher werden im Arbeitsgerichtsprozess Diskussionen um die Wirksamkeit der Abmahnung entstehen. Und das ist möglicherweise entscheidend für die Berechtigung Ihrer Kündigung!

Warten Sie nicht zu lange mit einer Abmahnung
Mein Rat ist daher, nach einem Fehlverhalten nicht zu lange mit der Abmahnung zu warten. Auf der sicheren Seite sind Sie auf jeden Fall, wenn Sie sich bei der Abmahnung an der 2-Wochen-Frist für fristlose Kündigungen orientieren. Denn eine Frist, die für eine fristlose Kündigung – als die schärfste Reaktion des Arbeitgebers – reicht, muss auch für die mildere Abmahnung zulässig und ausreichend sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: