Businesstipps

Weiterbildung und Fernstudium öffnen Türen

Zwei aktuelle Studien belegen, dass sich Weiterbildung und Fernstudium in Eigeninitiative lohnen. So konstatiert die aktuelle TNS-Infratest-Studie, dass "Weiterbildung in Eigeninitiative bei Bewerbungsgesprächen Türen öffnen kann" und die HIS-Studie belegt nachdrücklich den Erfolg von Hochschulabsolventen.

Weiterbildung und Fernstudium öffnen Türen

"Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen haben zehn Jahre nach dem Examen Berufe, mit denen Sie zufrieden sind und in denen sie angemessen bezahlt werden", lautet das Fazit der aktuellen HIS-Studie. Warum soll das, was generell für Hochschulabsolventen gilt, nicht auch für die Weiterbildung und für das Fernstudium gelten? Eine weitere aktuelle Infratest-Studie scheint zu belegen, dass "Weiterbildung in Eigeninitiative bei Bewerbungsgesprächen Türen öffnen und im Beruf zu besseren Karrierechancen führen kann".

Hoher Erfolg dank Weiterbildung – auch zehn Jahre nach den Examen
Die Hochschul-Informations GmbH (HIS) hatte 5.400 Hochschulabsolventen des Jahres 1997 befragt. Zu den beeindruckenden Ergebnissen gehörte, dass zehn Jahre später 91% der Fachhochschulabsolventen und 89% der Universitätsabsolventen erwerbstätig waren und nur 5% der Fachhochschulabsolventen und 10% der Universitätsabsolventen sich als inadäquat beschäftigt fühlten.

Auch ein Fernstudium kann eine Führungslaufbahn ermöglichen
Verständlicher Weise sind die Motivationslagen für eine Weiterbildung oder ein Fernstudium durchaus unterschiedlich akzentuiert:

  • Erweiterung des Berufsspektrums
  • Umorientierung auf andere Berufsbilder
  • Verbesserung der Karrierechancen
  • altruistische Motivationen

Während der Eine Persönliche Vervollkommnung anstrebt, geht es für den Anderen um die Verbesserung der Karrierewege.

Dabei macht die Infratest -Studie deutlich, dass das Fernstudium tatsächlich das Karrieretempo beschleunigen kann. Inwieweit das gelingt, hängt mit der Unternehmensgröße zusammen: "Je größer das Unternehmen, desto wichtiger wird die Weiterbildungsbereitschaft für den Aufstieg". 90% der befragten Personalmanager gaben zur Antwort, dass ohne Weiterbildungsengagement keine Karriere möglich sei.

Mein Tipp: Qualifizieren Sie sich zielführend 
Nach meiner Erfahrung als langjähriger Vorsitzender eines Prüfungsausschusses für Personalfachkaufleute macht es immer Sinn, sich einen individuellen, mittelfristigen Weiterbildungsplan zu entwickeln. Dadurch gehen Sie dann auch nicht das Risiko ein, für Unternehmen in einer strukturschwachen Region überqualifiziert zu sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: