Businesstipps Kommunikation

Weihnachten im Smalltalk

Lesezeit: 2 Minuten Weihnachten ist das Fest der Rituale. Zwei davon können Sie zum Thema Ihres nächsten Smalltalks machen. Zum einen geht es um den Weihnachtsbaum, zum anderen um ein Lied "Stille Nacht", das mit der Krippe zu tun hat, die unter jenem Weihnachtsbaum steht.

2 min Lesezeit
Weihnachten im Smalltalk

Weihnachten im Smalltalk

Lesezeit: 2 Minuten

Das Schmücken des Weihnachtsbaumes als Thema für Ihren Smalltalk

„Wenn Eheleute gemeinsam den Weihnachtsbaum schmücken“, heißt es in der US-Fachzeitschrift Journal of Family and Psychology, „ist das ein Beweis für eine glückliche Ehe.“ Zuvor hatten die Forscher amerikanische Ehepaare befragt, die mindestens neun Jahre lang verheiratet waren.

In der Untersuchung bezeichneten jene Paare, die den Weihnachtsbaum gemeinsam schmückten, ihre Ehe als glücklich. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Verteilung der Aufgaben. Die sorgt nämlich dafür, dass sich ein Gefühl der Harmonie einstellt. Häufig übernahmen bei den positiv antwortenden Paaren die Frauen die Organisation des familiären Festes, während die Männer ihr Augenmerk auf den Baumschmuck richteten.

Fragen Sie Ihr Smalltalk-Gegenüber – nein, nicht ob seine Ehe glücklich ist – wie das Schmücken des Weihnachtsbaumes bei ihm daheim gehandhabt wird: Erledigt er es selbst? Oder seine Frau? Oder die Kinder?

Smalltalk rund um das beliebteste Weihnachtslied

Das wohl bekannteste Weihnachtslied auf der ganzen Welt ist „Stille Nacht, heilige Nacht“. Im Jahr 1818 textete es der Organist Franz Xaver Gruber. Seitdem wurde es in alle möglichen Sprachen übersetzt – wenn auch mitunter sehr frei. So stimmt man zur Weihnachtszeit in unserem Nachbarland Tschechien den „lichten, seligen Traum“ ein. Die Portugiesen in ihrem so gut wie schneefreien Atlantikküstenstaat besingen lieber eine „zarte Mondnacht“, und die Franzosen trällern unterm geschmückten Baum selig von der „Nacht der Liebe“.

Noch ärger treiben es die Albaner. Das südosteuropäische Bergvolk, das der Dichter Lord Byron schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts als besonders wild beschrieb, lässt das Christkind doch tatsächlich in einem Felsenstall zur Welt kommen. Zu dieser Zeit schläft im Lied auch nicht alles, wie etwa in Deutschland. Es schlafen nur die Vögel. Und Maria muss ganz allein wachen, da ihr Josef in der albanischen Version gänzlich unterschlagen wird.

Immerhin darf das Lied im Land der Skipetaren wieder gesungen werden: In der Ära des Kommunismus war es fast ein halbes Jahrhundert lang verboten.

Lassen Sie Ihr Gegenüber den Smalltalk fortsetzen

Sie sehen, hier ergeben sich reichlich Anknüpfungspunkte für den Smalltalk. Lassen Sie auch Ihren Gesprächspartner zu Wort kommen. Vorlagen haben Sie ihn schließlich genug gegeben.

Bildnachweis:  olalalala / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: