Businesstipps Marketing

Web-Controlling: So analysieren Sie Ihr Social Media Marketing

Für erfolgreiche Unternehmen ist Web-Controlling als fester Bestandteil in die operationalen Abläufe integriert. Besonders der Erfolg für Social Media Maßnahmen lässt sich schwer bestimmen. Welche Kennzahlen sich aber doch eignen, um den Wert Ihres Social Media Marketings zu bestimmen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Web-Controlling: So analysieren Sie Ihr Social Media Marketing

Viele der Kennzahlen und Techniken im Web-Controlling können auch für den Bereich Social Media angewendet werden. Auch hier stellen sich die Fragen, wie groß das Publikum ist, wie schnell es wächst oder wie viele Besucher weitergeleitet werden. Mit den folgenden fünf Kennzahlen werden Sie in der Lage sein, die Effizienz Ihrer Marketingabteilung zu bestimmen.

1. Wachstum und Reichweite des Publikums

Diese Kennzahl misst die Anzahl der Personen, die mit Ihrer Marke in sozialen Netzwerken verbunden sind. Addieren Sie alle Facebook Fans, Twitter Follower, YouTube Abonnenten und ähnliches, um die Reichweite zu bestimmen. Wenn Sie diese Zahlen in regelmäßigen Abständen messen, ist es ein leichtes den Wachstum bzw. die Abnahme des gesamten Publikums zu berechnen.

2. Social Media Engagement

Das Engagement misst die Interaktionen mit Ihrem Publikum und zeigt an, wie stark dieses in Ihre Aktionen involviert ist. Zur Bestimmung des Social Media Engagement zählen Sie alle Facebook Likes, Retweets oder @replies auf Twitter, Kommentare auf dem Blog und ähnliches, für einen festgelegten Zeitraum, zusammen.

Es macht Sinn, die Interaktionen auf verschiedenen Plattformen unterschiedlich stark zu gewichten. Das vorrangige Ziel einer Social Media Kampagne sollte nicht darin bestehen, möglichst viele Follower und Fans zu haben, sondern ein hohes Engagement zu erreichen.

3. Markenbekanntheit und -wahrnehmung

Eine der größten Motivationen für Social Media Aktivitäten besteht in der Erhöhung der Markenbekanntheit. Aber auch auf die Wahrnehmung von Kunden sollte geachtet werden. Diese lässt sich in sozialen Netzwerken relativ leicht bestimmen, indem das Verhältnis von positiven, negativen und neutralen Kommentaren bestimmt wird.

Viele Anbieter von Analytics-Software haben diese Option integriert, so dass die Auswertung der Kundenwahrnehmung automatisch geschieht. Wenn Sie gerade erst mit Ihrem Social Media Marketing begonnen haben, können Sie die Erwähnungen sicher auch manuell zählen und auswerten.

4. Website Besucher durch Social Media

Diese Kennzahl beschreibt den Anteil der Besucher, die durch Links in Social Media Kanälen auf Ihre Website gekommen sind. Aus Ihrer Web-Controlling Anwendung können Sie ersehen, wie viele Besucher von Facebook, YouTube und Co. zu Ihrer Website verwiesen wurden. Die absolute Zahl sollte über die Dauer ansteigen, wenn Ihre Social Media Aktivitäten erfolgreich sind.

5. Conversion Rate von Social Media

Die Conversion Rate drückt den Anteil der Besucher aus, die eine gewünschte Aktion ausführen. Dabei kann es sich unter anderem um das Ausfüllen eines Formulars, das Abonnement des Newsletters oder eine Online Bestellung handeln. Diese Größe gibt den Wert der Besucher von Social Media Seiten wieder. Vergleichen Sie diese Kennzahlen mit andern Conversion Rates Ihres Web-Controllings, um Rückschlüsse daraus ziehen zu können.

Das Messen dieser Kennzahlen kann Ihnen wertvolle Einblicke über den Sinn und die Effizienz Ihres Social Media Marketing geben. Wichtig ist, dass diese kontinuierlich über einen langen Zeitraum gemessen werden, denn erst durch den Vergleich mit historischen Daten wird das Controlling zu einem wahren Mehrwert für Ihr Unternehmen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: