Businesstipps Marketing

Web 2.0 Werkzeuge: Was macht einen Blog erfolgreich? (Teil 2)

Lesezeit: 2 Minuten Web 2.0 und die dazugehörigen Werkzeuge wie beispielsweise ein Blog, ein Wiki, eine Community, Microblogging oder Social Software sind in aller Munde. Trotzdem sind sie für viele Menschen immer noch etwas Neues und Unbekanntes. In der Serie "Web 2.0 Werkzeuge" möchten wir Sie verständlich und umfassend informieren und Ihnen so ermöglichen, diese neuen Tools erfolgreich für Ihr Unternehmen einzusetzen.

2 min Lesezeit

Web 2.0 Werkzeuge: Was macht einen Blog erfolgreich? (Teil 2)

Lesezeit: 2 Minuten

Die Rahmenbedingungen bei der Entwicklung einer Strategie für einen Corporate Blog unterscheiden sich naturgemäß je nach Unternehmenstyp. Grundsätzlich sollten jedoch folgende Punkte immer beachtet werden:

Klare Zielsetzungen für den Blog
Angelehnt an die übergeordnete Kommunikationsstrategie des Unternehmens, müssen auch für den Blog konkrete Vorgaben festgelegt werden. Soll der Blog beispielsweise eher der Imagebildung oder der Vermittlung von Produktwissen dienen? Welche Kernfunktionen soll er erfüllen und an welche Zielgruppe richtet er sich? Antworten auf diese Fragen müssen zu Beginn der Planung beantwortet werden.

Systematisches Blog-Monitoring
Um einen Eindruck davon zu bekommen, was und wie Konkurrenzunternehmen bloggen und was über das eigene Unternehmen bzw. die Branche gebloggt wird, ist eine permanente Beobachtung der für das Unternehmen relevanten Blogosphäre notwendig. Obwohl die daraus gewonnenen Erkenntnisse nicht unbedingt repräsentativ sein müssen, liefern sie doch authentisch Informationen einer kommunikationsstarken Zielgruppe. Darüber hinaus muss auf die gewonnenen Erkenntnisse aus dem Monitoring offen, souverän und vor allem schnell reagiert werden.

Rahmenbedingungen bei der Einrichtung eines Blog
Neben den rechtlichen Aspekten (beispielsweise der Haftung bei Fehlinformationen oder Anschuldigungen), müssen auch der Workflow und grundsätzliche Richtlinien zu Inhalt und Tonalität definiert werden. Diese Richtlinien sollten in Form einer "Blogging Policy" neben individuellen Unternehmens-Vorgaben folgende allgemeinen Grundsätze umfassen:

  • Blogge immer die Wahrheit
  • Reagiere schnell auf positive und negative Beiträge und Kommentare
  • Blogge natürlich und authentisch
  • Stelle dich auf Kritik ein
  • Kommuniziere mit der Basis
  • Beweise Behauptungen
  • Über- und untertreibe nicht
  • Respektiere die Posts der Blogger
  • Erkenne die Informations-Gatekeeper
  • Spekuliere  nicht bei Antworten
  • Verbirg keine Informationen
  • Ändere nie die URL-Adresse deines Blogs
  • Blogge im Zweifel erst nach rechtlicher Freigabe
  • Verlinke dich mit Konkurrenten und blogge nett über sie
  • Behandele alle Blogger gleich
  • Sei der Fachmann deines Produktes/ deines Unternehmens

Design und Technologie bei einem Corporate Blog
Die Einrichtung eines Corporate Blog ist einfach, muss aber dennoch professionell umgesetzt werden. Technologisch gibt es verschiedenste Möglichkeiten. Welche davon für das eigene Unternehmen und die vorhandene Software am besten geeignet ist, sollte mit einem Fachmann und der unternehmensinternen IT abgesprochen werden. Die Usability sollten einzelne Mitarbeiter testen.

Um regelmäßigen Inhalt im Blog sicher zu stellen, ist die Meinung der später daran beteiligten Mitarbeiter entscheidend. Bei der Gestaltung sollte das vorhandene, unternehmenseigenen Designs beachtet werden.

Evaluation und laufende Optimierung 
Der Corporate Blog erfordert eine ständige Kontrolle und sollte bei Bedarf angepasst und verbessert werden. Bei mangelnder Akzeptanz und geringer Beteiligung sollte nicht vor der Einstellung des Blogs zurückgeschreckt werden. Allerdings ist zu beachten, dass ein Blog nicht dazu geeignet ist, kurzfristigen Erfolg zu generieren, sondern vielmehr mittel- bis langfristig angelegt sein sollte. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: