Businesstipps Microsoft Office

Was Sie beim Drucken mit PowerPoint 2013 beachten müssen

Lesezeit: < 1 Minute Neue Programmversionen haben häufig neue nützliche Funktionen, aber leider auch einige Einstellungen, die man bisher nicht kannte. Diese Einstellungen bewirken dann, dass man sehr lange nach einer Lösung suchen muss, zu einem Problem, das man vorher nicht hatte. Auch beim Drucken unter PowerPoint 2013 gibt es solch eine Einstellung.

< 1 min Lesezeit

Was Sie beim Drucken mit PowerPoint 2013 beachten müssen

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn Sie mit Microsoft PowerPoint 2013 etwas drucken möchten, dann gehen Sie auf die Registerkarte Datei und dort finden Sie relativ mittig den Befehl Drucken. Hier können Sie durch einen Klick auf den großen Druck-Button den Druck auslösen oder vorher noch Einstellungen vornehmen. Sie können rechts davon die Anzahl der Exemplare wählen, und darunter auf welchen Drucker die Folien ausgedruckt werden sollen.

Darunter kommen dann die eigentlichen Einstellungen zu PowerPoint 2013 und hier muss als erstes die Entscheidung getroffen werden, ob Sie alle Folien, eine Auswahl, die aktuelle oder ganz bestimmte Folien drucken möchten.

 

Auf Seitenformat skalieren

Danach folgt die Entscheidung, ob Sie überhaupt die Folien drucken möchten oder die Handzettel, die Notizen oder die Gliederung. Hier befindet sich also die Möglichkeit, wenn Sie Ihren Zuhörern die so genannten Handouts zur Verfügung stellen möchten, diese dann auszudrucken.

Allerdings findet sich hier auch eine Einstellung die da heißt "Auf Seitenformat skalieren". Diese Einstellung ist bei PowerPoint 2013 jetzt standardmäßig angehakt. Die Einstellung bewirkt, dass Folien automatisch verkleinern bzw. vergrößert werden und dadurch auf das Seitenformat angepasst werden. Dies hatte bei mir zum Beispiel zufolge, dass DVD Cover grundsätzlich zu groß ausgedruckt worden.

Meine Vorlagen waren so eingestellt, dass sie auf eine normale DIN A4 Seite gedruckt werden können, allerdings war das Folienformat dazu etwas kleiner gewählt worden. PowerPoint 2013 hat nun das Folienformat ebenfalls auf DIN A4 Größe vergrößert, und dadurch kam es zu Verschiebungen, die nicht gewollt waren.

Durch Herausnahme dieser Einstellung, durch einfaches Anklicken, wird diese Anpassung nicht mehr vorgenommen. Der Ausdruck war dadurch genauso möglich wie bei PowerPoint 2010. Achten Sie also bei Verschiebungen auf Ihren Ausdrucken darauf, ob diese Einstellung markiert ist oder nicht.

Die restlichen Einstellungsmöglichkeiten sind gleich geblieben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: