Businesstipps Unternehmen

Was müssen Sie beim Umgang mit den Medien beachten?

Lesezeit: 2 Minuten Das oberste Gebot beim Umgang mit den Medien ist: Die Medien vergessen nichts. Alles, was Sie im Internet posten, veröffentlichen und teilen, kann nie mehr rückgängig gemacht werden. Dies gilt nicht nur für soziale Netzwerke und Video-Plattformen, sondern für alle Kanäle, auf denen Sie Inhalte veröffentlichen. Erfahren Sie hier, was Sie beim Umgang mit den Medien beachten müssen.

2 min Lesezeit
Was müssen Sie beim Umgang mit den Medien beachten?

Was müssen Sie beim Umgang mit den Medien beachten?

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie ein Bild oder einen Text, einen Kommentar oder ein Post im Anschluss an die Veröffentlichung wieder löschen, bleibt es in der virtuellen Welt und auch in den temporären Dateien erhalten.

Ein überlegter Umgang mit den Medien schützt vor Problemen

Teilen Sie Fotos oder Artikel nie aus einer Laune heraus und voreilig. Sie müssen sich der Tatsache Ihres Tuns, sowie der eintretenden Wirkung bewusst sein und sich Gedanken darüber machen, ob dieser Inhalt mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden soll. Nicht nur Ihre Freunde und Familie, sondern auch Ihr Chef könnte sich bei Facebook aufhalten und die von Ihnen geposteten Inhalte sehen.

Heute informieren sich Ihre Mitmenschen grundsätzlich online, sodass auch Vermieter und potenzielle Arbeitgeber, Freunde von Freunden und Ihnen völlig fremde Menschen Ihre Veröffentlichungen im Web einsehen können. Dies kann ein Stolperstein sein und Ihnen in der Karriere, im Privatleben oder auf der Wohnungssuche im Weg stehen und Ihre Seriosität in Frage stellen.

Die Medien sind durchaus ein Vorteil und erleichtern viele Dinge in der modernen Zeit. Doch um vom digitalen Zeitalter nicht überholt und ausgeknockt zu werden, sollten Sie im Umgang mit den Medien keinen Kompromiss eingehen und erst überlegen, ehe ein voreiliger Klick erfolgt.

Die digitalen Medien im Kreuzfeuer

Ein Like an der falschen Stelle, ein Gefällt mir bei einem zweideutigen Post oder ein Foto von Ihnen beim Stadtbummel, obwohl Sie krankgeschrieben sind, können Ihr Leben von einer auf die nächste Minute verändern. Ebenso gefährlich ist der Shitstorm, den Sie mit unüberlegten oder zu schnell geposteten Meinungen erzeugen und der sich wie ein Lauffeuer ausbreiten kann.

So schnell Sie einen Beitrag oder ein Foto nach der Veröffentlichung auch wieder löschen, im Internet bleibt es erhalten und kann sich bereits auf zahlreichen Festplatten fremder Menschen befinden. Beim Umgang mit den Medien müssen Sie nicht auf private Informationen verzichten oder sich generell der digitalen Welt und ihren Möglichkeiten verschließen. Wohl aber sollten Sie immer erst denken, dann abwägen und im Anschluss posten.

Viele Skandale von Stars und Sternchen zeigen Ihnen, was ein falscher Umgang mit den Medien zur Folge haben und welche Wirkung eine schnelle und unbedachte Aktion haben kann.

Bildnachweis: chika_milan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: