Businesstipps Personal

Was müssen Arbeitshandschuhe für Spezialanwendungen können?

Lesezeit: 1 Minute Haben Sie schon einmal einen Unfall gesehen? Einsatzkräfte sind in den meisten Fällen bei ihren Hilfseinsätzen vielen Gefahren ausgesetzt. Sie kommen oft mit Gefahrstoffen, Blut und anderen Flüssigkeiten in Berührung. Dabei ist es wichtig, die optimalen Arbeitshandschuhe zu tragen. Worauf es dabei ankommt, das lesen Sie hier.

1 min Lesezeit

Was müssen Arbeitshandschuhe für Spezialanwendungen können?

Lesezeit: 1 Minute

Sich vor potentiellen Gefährdungen schützen zu können, hat oberste Priorität. Rettungskräfte, Ärzte und viele andere Berufsgruppen müssen ihre Hände mit Arbeitshandschuhen schützen. Besonders bei Spezialanwendungen ist es wichtig, die richtigen Arbeitshandschuhe zu tragen.

Vor welchen potentiellen Gefahren Sie sich schützen müssen:

  • Blut
  • Sekrete
  • HIV-Erreger
  • Hepatitis- Erreger
  • Gefahrstoffe
  • Bakterien
  • Viren

Schutzhandschuhe mit sogenannten Inserts sind für Spezialanwendungen grundsätzlich erforderlich. Er muss nicht nur gegen das Eindringen von Flüssigkeiten schützen sondern auch gegen mechanische Verletzungen wie zum Beispiel mit spitzen Gegenständen.

Was Ihre Arbeitshandschuhe können müssen:

  1. Schutz und Komfort gegenüber Blut und Körperflüssigkeiten gemäß ISO 16604
  2. Resistenz gegen Durchdringen von Chemikalien gemäß ISO 13994/NFPA 1951
  3. Dauerhafte Wasserdichtheit
  4. Waschbar
  5. Atmungsaktivität und Feuchtigkeit nach außen ableitend
  6. Mechanische Belastbarkeit gemäß EN 388
  7. Abriebfestigkeit
  8. Schnittfestigkeit
  9. Weiterreißfestigkeit
  10. Stichfestigkeit
  11. Unbrennbar
  12. Resistenz gegen Wärme und Metallspritzer

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: