Businesstipps Kommunikation

Was ist richtig: als oder wie?

Lesezeit: 1 Minute Als und wie sind zwei harmlose kleine Wörter, die umgangssprachlich leider oft vertauscht oder falsch verwendet werden. Damit Ihnen diese Fehler nicht unterlaufen, haben wir die wichtigsten Regeln zur richtigen Anwendung für Sie zusammengestellt.

1 min Lesezeit

Was ist richtig: als oder wie?

Lesezeit: 1 Minute

Als oder wie? Wie steht bei:

  • einem Vergleich, wenn die Grundform eines Adjektivs oder Adverbs verwendet und Gleiches verglichen wird:
    Jürgen ist so unpünktlich wie Brigitte.
  • einem bildhaften Vergleich, auch ohne Adjektiv oder Adverb:
    Andrea schrie wie am Spieß.
  • einer Beispielstellung:
    Niemand ist wie Hannelore.
  • einem Artvergleich:
    Man behandelte Markus wie einen Aussätzigen. (Markus ist nicht aussätzig, wird aber als solcher behandelt.)

Als oder wie? Als steht bei:

  • einem Vergleich, wenn der Komparativ benutzt und Ungleiches verglichen wird: Jürgen ist unpünktlicher als Brigitte.
  • der Identifizierung:
    Annabell arbeitet als Sekretärin.
  • einer Spezifizierung:
    Man behandelte Markus als einen Aussätzigen. (Im unwahrscheinlichen Fall, dass Markus tatsächlich an Lepra leidet.)
  • "anders", "entgegengesetzt", "keiner", "nichts", "niemand", "umgekehrt":
    Die Besprechung verlief anders als erwartet.
  • der Beschreibung von Vergangenem:
    Hannelore sah auf, als Brigitte ins Büro kam.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: