Businesstipps Unternehmen

Was ist das Social Media-Marketing-Triple der Unternehmenskommunikation?

Lesezeit: 2 Minuten Die Kunst des Social Media Marketing liegt in der Vernetzung verschiedener Plattformen zur Unternehmenskommunikation. Die 3 wichtigsten nenne ich das "Social Media Triple" oder den "Hattrick" der modernen Unternehmenskommunikation. Worum es sich dabei genau handelt, lesen Sie hier!

2 min Lesezeit

Was ist das Social Media-Marketing-Triple der Unternehmenskommunikation?

Lesezeit: 2 Minuten

Bevor Sie anfangen zu "trippeln", lesen Sie bitte die weiteren Beiträge dieser Serie auf experto.de. Denn es ist wichtig, Social Media und das Geheimnis des Dialogs mit Internetnutzern zu verstehen, bevor eine solche Strategie im Marketing bzw. der Unternehmenskommunikation eingeführt werden kann.

Das Social Media Triple
Die drei wichtigsten und am besten zu verknüpfenden Social Media-Aktivitäten beziehen sich auf

  • Corporate Blogging
  • Facebook
  • Twitter

Darüber hinaus können Sie weitere Social Media-Plattformen ergänzen, aber wie beim Fußball reicht ein Hattrick ja oft schon aus, um das Spiel zu gewinnen. So landen Sie die 3 wichtigen Treffer des Social Media-Marketing. Beginnen wir da, wo die (eigenen) Inhalte enstehen, beim Themen-Blog im Internet.

Nr. 1: Corporate Blogging
Corporate Blogs sind Online-Tagebücher oder Nachrichten-Zentralen der Unternehmenskommunikation. Sie beziehen sich entweder auf das gesamte Unternehmen und sind in die Webseite integriert. Oder Sie finden im Social Media-Marketing Spezialthemen, zu denen externe, themenspezifische Blogs betrieben werden.

Man spricht dann von einer Nischenstrategie im Content Marketing. Entscheidend ist, dass Sie für Ihre Zielgruppe nützliche und relevante Informationen anbieten und dass Sie den Dialog fördern. Kommentare, Bewertungen und andere Web 2.0-Funktionen gehören einfach dazu. Mehr Corporate Blogs lesen Sie in dieser Serie.

Nr. 2: Facebook
Facebook ist bei weitem die größte Social Media-Plattform weltweit. Millionen Menschen nutzen auch in Deutschland Facebook, um sich über Privates aber zunehmend auch über Geschäftliches auszutauschen. Als Unternehmen nutzen Sie Facebook, um mit den Nutzern auf Augenhöhe zu kommunizieren und loyale Communities aufzubauen.

Facebook ist in Ihrer Social Media-Strategie ideal für die Kundenbindung, das Innovationsmanagement und die Diskussion von relevanten Themen. Verknüpfen Sie den Corporate Blog mit Facebook! Denn darin liegt die eigentliche Kraft dieses Social Media-Triples. Nutzer können Ihre Blogbeiträge auf Facebook teilen, auf der Unternehmensseite kommentieren bzw. von dort auf den Blog gezogen werden und umgekehrt. Nebenbei spielt diese Art der Vernetzung auch eine zunehmend große Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Nr. 3: Twitter
Twitter hat nicht die Reichweite wie Facebook, ist aber eine gute Ergänzung vor allem in jungen, innovativen und sehr mobilen Zielgruppen. Kurznachrichten via Twitter gehören zum Social Media-Triple der Unternehmenskommunikation. Sie erreichen sehr schnell viele Menschen mit gleichen oder ähnlichen Interessen. Links vom Coprorate Blog können sich durch Twitter wie ein Lauffeuer im Internet verbreiten, vorausgesetzt Sie haben wirklich etwas Interessantes, Wertvolles, Spannendes oder Aufregendes beizutragen.

Natürlich können Sie weitere Netzwerke ergänzen. XING, LinkedIn sind z. B. im Personalmarketing mit Social Media von großer Bedeutung. Zum Teil werden sie aber bereits durch Facebook abgelöst. Die 3 genannten Komponenten halte ich für unverzichtbare Bestandteile jeder Social Media-Marketing-Strategie.
Persönlichen Rat beim Aufbau Ihrer Social Media-Strategie in der Unternehmenskommunikation gibt Ihnen unser Experte, Marketing Coach und Speaker Mathias Priebe.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):