Businesstipps

Was bitte schön haben Steuern und Buchführung mit Psychotherapie zu tun?

Exakt diese Frage habe ich mir vor einigen Jahren auch gestellt, in einer Zeit, als die Idee geboren wurde, Steuern und Buchführung, Betriebswirtschaft, Unternehmens- und Existenzgründungsberatung mit meiner zweiten Leidenschaft, der Psychotherapie und Psychologie beruflich zu verbinden.

Autor:

Was bitte schön haben Steuern und Buchführung mit Psychotherapie zu tun?

Ich hatte meine Zweifel, denn wie sollte und konnte ich einem Mandanten, der in der Beratungsstelle seine Einkommensteuererklärung anfertigen lässt oder in die Büroorganisation seine Buchführungsunterlagen bringt, erklären, dass er schon richtig gelesen hat, wenn er vor der Tür noch ein weiteres Schild im Zusammenhang mit meinem Namen findet.

Würden die Kunden eher abgeschreckt sein, in der Angst, mitsamt ihren Papieren "psychologisch“ durchleuchtet zu werden. Wie war es möglich, diese beiden Bereiche zu verbinden, ohne dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlte.

Steuern und Buchführung – Psyche: Es gibt eine Verbindung!
Einer meiner ersten Kunden war geschieden, lebte aber mittlerweile mit seiner geschiedenen Frau wieder zusammen. Auf die Frage, was er denn nun tun sollte, gab es meinerseits eine "lustige“ Antwort und Frage zugleich:

"Was möchten Sie zuerst hören? Meine Meinung in steuerrechtlicher Hinsicht oder die bezüglich Ihrer zwischenmenschlichen Bindung?“

Das Eis war gebrochen. Auch für mich! In diesem Moment wurde mir schlagartig klar, dass es möglich ist, diese Aufgabengebiete zu verbinden.

Verbindungen zwischen Steuern und Buchführung und Psyche herstellen! 
Ja, dass es sogar notwendig ist, dies zu tun. In einer Zeit, in der die Menschen hinsichtlich Globalisierung tagtäglich gefordert und auch zum Teil überfordert werden, in einer Zeit, wo wir einer Informationsflut ohne Gleichen ausgesetzt sind, sollten wir uns die Möglichkeit geben, zu lernen, vernetzt zu denken.

Wenn wir beginnen, zu begreifen, dass die Zahlen, die wir z. B. in unserem Unternehmen produzieren, nicht nur Zahlen an sich wiedergeben, sondern auch unsere Persönlichkeit, unser Tun im Alltag wiederspiegeln, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Wir haben darüber hinaus die Möglichkeit, unsere Stärken und Schwächen zu erkennen.

Alle sind betroffen!
Dies gilt für jeden von uns, jung und alt, Unternehmer und Nichtunternehmer. Über unsere Papiere und Zahlen, die uns begleiten, die sich oftmals als unüberschaubarer Dschungel von Papierkram darstellen, haben wir die Möglichkeit, uns selbst zu erkennen und damit auch die Chance, lang ersehnte Veränderungen im positiven Sinn herbeizuführen.

Und wie heißt es so schön: "Wenn Du Deine Stärken und Schwächen kennst, dann hast Du die Möglichkeit, Deine Stärken weiter zu stärken, so dass die Schwächen schwächer werden können.“ All dies ist möglich, indem wir das Wirtschaftliche mit dem Menschlichen verbinden und die übergreifenden Fäden erkennen können.

Neue Werte und Definitionen! 
"Psychotherapie“ bedarf in diesem Zusammenhang einer neuen Definition. Sie ist das Erkennen und Wirken der Zusammenhänge auf mehreren unterschiedlichen Ebenen. Damit werden wir in die Lage versetzt, den Stressoren der sogenannten Außenwelt auf ganzheitliche Art und Weise zu begegnen. Wir finden unseren Selbstwert und wissen dass es gut ist, sich gut zu fühlen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: