Businesstipps Personal

Was Arbeitgeber beim Vorstellungsgespräch unbedingt von Ihnen wissen wollen

Lesezeit: 2 Minuten Nicht nur Sie als Bewerber gehen oft mit gemischten Gefühlen ins Vorstellungsgespräch, sondern auch der Personalchef. Er hat Angst, die Katze im Sack zu kaufen, die sich hinterher vielleicht als Fehleinstellung erweist und die Probezeit nicht übersteht. Und solche Fälle kann sich der Personalchef nicht unbegrenzt leisten. Deshalb möchte er folgende fünf Dinge unbedingt von Ihnen wissen - bereiten Sie sich darauf vor.

2 min Lesezeit
Was Arbeitgeber beim Vorstellungsgespräch unbedingt von Ihnen wissen wollen

Was Arbeitgeber beim Vorstellungsgespräch unbedingt von Ihnen wissen wollen

Lesezeit: 2 Minuten

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

  1. Warum sind Sie hier?
    Warum wollen Sie hier arbeiten und nicht woanders? Was reizt Sie an dieser Stelle in diesem Unternehmen?
  2. Was können Sie für uns tun?
    Für den Fall, dass ich Sie einstelle: Wären Sie dann Teil der Probleme, die ich ohnehin schon habe oder würden Sie zu deren Lösung beitragen?
  3. Was für ein Mensch sind Sie?
    Haben Sie eine Persönlichkeit, die es anderen Menschen leichtmacht, mit Ihnen zusammenzuarbeiten und teilen Sie die Wertvorstellungen, die wir in diesem Unternehmen vertreten?
    Teamworker zu sein ist heute sehr wichtig, da die Aufgaben tendenziell komplexer werden und immer öfter in heterogen zusammengesetzten Teams gelöst werden.
  4. Was unterscheidet Sie von all den anderen, die die gleichen Fähigkeiten haben wie Sie?
    Hier können Sie dazu beitragen, dem Personalchef die Entscheidung zu erleichtern, indem Sie schlagkräftige Argumente für sich in die Waagschale werfen.
  5. Kann ich Sie mir leisten?
    Wie viel wird es mich kosten, Sie im Falle einer positiven Entscheidung zu gewinnen?
    Passen Sie mit Ihrer Gehaltsvorstellung ins Budget des Unternehmens?

Um all diese Fragen genauestens zu klären, führt der Personalchef in der Regel ein klassisches Vorstellungsgespräch mit Ihnen, dass bis zu zehn Phasen hat. Im Folgenden werden diese Phasen kurz vorgestellt.

Gesprächsphasen im klassischen Vorstellungsgespräch

  1. Begrüßung und Einleitung des Gesprächs
    Hier erfolgt ein wenig Smalltalk, um eine angenehme Gesprächsatmosphäre zu schaffen und es werden oft Getränke angeboten.
  2. Bewerbungsmotive und Leistungsmotivation
    Der Personalchef möchte genau wissen, weshalb Sie bei diesem Unternehmen arbeiten wollen.
  3. Beruflicher Werdegang
    Hier sollten Sie in der Lage sein, Ihren Lebenslauf mit den wichtigsten Stationen in ca. 3 bis 5 Minuten zu schildern.
  4. Persönlicher, familiärer und sozialer Hintergrund
    Eigentlich geht es den Personalchef nichts an, aber er möchte unbedingt wissen, aus was für einem „Stall“ Sie kommen.
  5. Gesundheitszustand
    Hier werden gerne Fragen über das gesetzlich Erlaubte hinaus gestellt. Denken Sie an Ihr Recht auf eine Notlüge.
  6. Berufliche Kompetenz und Eignung
    Hier müssen Sie mit Detailfragen zu Ihrem Fachgebiet rechnen. Informieren Sie sich vorher über die neuesten Trends Ihres Metiers.
  7. Informationen für den Bewerber
    Hier werden Sie über aktuelle Entwicklungen im Unternehmen informiert. Jetzt heißt es: „Aktives Zuhören“ praktizieren.
  8. Arbeitskonditionen
    An dieser Stelle möchte der Personalchef überprüfen, ob man finanziell zusammenpasst. Hier geht es noch nicht um Details.
  9. Fragen des Bewerbers
    Jetzt sind Sie an der Reihe, Fragen zu stellen und natürlich haben Sie ca. 3 bis 5 Fragen mitgebracht zur Einarbeitung, Weiterbildung, Aufstiegschancen etc.
  10. Abschluss des Gesprächs und Verabschiedung
    Vergessen Sie nicht zu verabreden, bis wann sich das Unternehmen entscheiden wird.

Erst, wenn die Fragen zu jeder Phase des Vorstellungsgesprächs hinreichend beantwortet sind, kann der Personalchef eine Entscheidung bezüglich Zusage oder Absage der Bewerbung treffen.

Bildnachweis: bernardbodo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: