Businesstipps Personal

Warum es sich auszahlt, gegen Stress vorzubeugen

Lesezeit: < 1 Minute Viele Menschen sind an ihrem Arbeitsplatz großem Stress ausgesetzt. Stress ist das zweithäufigste arbeitsbedingte Gesundheitsproblem in Europa. Wie Sie Stress in Ihrem Unternehmen erfolgreich vorbeugen und bekämpfen, das erfahren Sie hier.

< 1 min Lesezeit
Warum es sich auszahlt, gegen Stress vorzubeugen

Warum es sich auszahlt, gegen Stress vorzubeugen

Lesezeit: < 1 Minute

Mehr als die Hälfte aller Krankenstandstage werden durch Stress verursacht. Bemerkenswert ist, dass die Dauer des Krankenstandes aufgrund einer Stresserkrankung
überdurchschnittlich lang ist. Dadurch werden im Gesundheitssystem enorme Kosten verursacht.

Einflüsse, die in ihrem Unternehmen Stress verursachen

  • Lärm
  • schlechte Beleuchtung
  • schlechtes Betriebsklima
  • Mobbing
  • Arbeitsüberlastung
  • schlecht organisierte Zusammenarbeit

Psychische Belastungen und Stress einfach mit „nicht wichtig“ abzutun grenzt bereits schon an Fahrlässigkeit. Durch gestresste Mitarbeiter kommt es zu einer Verringerung der Produktivität, Erhöhung der Personalfluktuation, teure Fehlzeiten und eine erhöhrte Unfallgefahr. Das kann für ein Unternehmen immens teuer kommen.

Prävention und Stress-Vorbeugung rechnet sich für ein Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung. Dabei wurden 337 Unternehmungen aus 19 Ländern befragt. Diese Unternehmen schätzen ihren „Return of Prevention“, also das Kosten-Nutzen-Verhältnis von den Stress-Präventionsmaßnahmen mit dem Faktor 1 zu 2,2 ein.

So wird Ihr Arbeitsplatz frei von Stress

Es ist durch das Arbeitnehmerschutzgesetz klar geregelt, dass auch Gefahren durch arbeitsbedingte psychische Belastungen ermittelt und beurteilt werden müssen. Also bedeutet das, dass als erster Schritt eine Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz durchzuführen ist.

Nehmen Sie dabei folgende Bereiche unter die Lupe

  • Gestaltung der Aufgabenanforderungen
  • Gestaltung der Tätigkeiten
  • Beleuchten Sie das Sozial- und Organisationsklima
  • Wichtig ist die Arbeitsumgebung
  • Beachten Sie die Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation

Treffen Sie anschließend die erforderlichen und geeigneten Maßnahmen zur Vermeidung und Reduktion dieser Gefahren. Oft reicht es schon, wenn kleine Veränderungen durchgeführt werden, um Stress erfolgreich, nachhaltig und wirkungsvoll entgegenzuwirken.

Bildnachweis: djoronimo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: