Businesstipps Unternehmen

Warnung: Seien Sie auf der Hut vor Scheckbetrügereien aus dem Ausland

Als Unternehmer sollten Sie stets wachsam sein, wenn der Zahlungsverkehr per Scheck geregelt wird. Leisten Sie eventuelle Rückzahlungen oder Vergütungen erst, wenn ein Scheckbetrag unwiderruflich Ihrem Konto gutgeschrieben wurde. Ist ein Scheck ungedeckt oder die bezogene Bank überhaupt nicht existent, ist Ihr Geld verloren, wie das folgende Beispiel zeigt.

Warnung: Seien Sie auf der Hut vor Scheckbetrügereien aus dem Ausland

Eine Firma aus Dubai bescherte einem Kölner Unternehmen einen lukrativen Auftrag: Bestellt wurde eine Teeverpackungsmaschine zum Preis von 78.000 Euro, die man auch so in Rechnung stellte. Der daraufhin eingehende Scheck lautete jedoch auf 118.000 Euro. Kurz darauf kam ein Brief aus Dubai: Der Scheck sei zu hoch ausgestellt worden, da versehentlich Transportkosten mit eingerechnet wurden. Daher möge der Unternehmer die zuviel gezahlten 40.000 Euro bitte zurück überweisen. Das tat dieses auch. Dann kam das böse Erwachen: Die scheckbezogene Bank existierte gar nicht, die 40.000 Euro waren weg.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: