Businesstipps Immobilien

Wann motorgetriebene Gartengeräte nicht in Betrieb sein dürfen

Lesezeit: < 1 Minute Es ist jedes Jahr dasselbe: Während der eine im Garten Ruhe und Erholung sucht, läuft der Nachbar zur Höchstform auf. Egal, ob Rasemäher, Heckenschere, Laubsäge oder Kreissäge - Streit um Lärm aus Nachbarsgarten ist in den Sommermonaten vorprogrammiert. Hier soll die Geräte- und Maschinenlärmverordnung für Entspannung sorgen.

< 1 min Lesezeit

Wann motorgetriebene Gartengeräte nicht in Betrieb sein dürfen

Lesezeit: < 1 Minute
Die neue Verordnung regelt Mindestruhezeiten, die auf jeden Fall eingehalten werden müssen. Die Städte und Gemeinden dürfen zusätzliche Ruhezeiten bestimmen.

Zu diesen Zeiten dürfen motorgetriebene Gartengeräte nicht betrieben werden:

Geräte Werktags von 20 Uhr bis 7 Uhr Werktags von 7 Uhr bis 9 Uhr Werktags von 13 Uhr bis 15 Uhr Werktags von 17 Uhr bis 7 Uhr an Sonn- und Feiertagen ganztägig
Betonmischer X       X
Freischneider   X X X X
Häcksler (Schredder) X       X
Heckenschere X       X
Hochdruckreiniger X       X
Kettensäge X       X
Laubbläser   X X X X
Laubsammler   X X X X
Motorhacke X       X
Rasenmäher X       X
Rasentrimmer (mit Elektromotor) X       X
Rasentrimmer(mit Verbrennungsmotor)   X X X X
Vertikutierer X       X

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: