Arbeit & Beruf Businesstipps

Von der Masse absetzen: Schreiben Sie effektive E-Mails, die ankommen!

Lesezeit: < 1 Minute "Nur noch kurz die Welt retten", vorher 148 E-Mails checken. Eine solche Flut im Posteingang wird heute die wenigsten überraschen. Das Problem: Inhalt und Wert einer Nachricht gehen beständig unter. Lesen Sie hier die Geheimnisse der Kommunikationsprofis: So schreiben Sie effektive E-Mails, die beim Empfänger wahrhaftig ankommen!

< 1 min Lesezeit
Von der Masse absetzen: Schreiben Sie effektive E-Mails, die ankommen!

Autor:

Von der Masse absetzen: Schreiben Sie effektive E-Mails, die ankommen!

Lesezeit: < 1 Minute

Verfassen Sie einen eindeutigen und griffigen Betreff für Ihre E-Mail!

Wie die Schlagzeile einer Boulevard-Zeitung entscheidet oft schon der Betreff, ob ein Adressat Ihre E-Mail liest oder aber in den „Für später…“-Ordner verschiebt. Schreiben Sie einen kurzen Betreff mit einer eindeutigen Aussage. Beispiel: „Heute klären: Aufbau des Messestandes!“

E-Mail effektiv verfassen: Schreiben Sie einfach!

Um einer E-Mail einen gewissen Wert – und vor allem: Gehalt – zu geben und sich damit einhergehend von der Masse der elektronischen Nachrichtenverfasserinnen und –verfasser qualitativ abzusetzen, produzieren viele Absender ewig lang gestaltete E-Mails, die vor unnötigen Füllwörtern und Floskeln schier überquellen und jeglichen Betrachter abschweifen lassen!

Haben Sie es gemerkt? Solche Sätze sind grausam. Schreiben Sie einfache und kurze Sätze. Vermeiden Sie Nebensätze und blumige Formulierungen. Je verständlicher Ihre E-Mail, desto geringer ist die Zahl der Fragen zu Ihrem Text.

Kein grafischer Schnick-Schnack!

Smileys, Bilder und bunte Abbinder stehen für bedeutungslose E-Mails, die im Geschäftsalltag Server belasten und Mitarbeiter aufhalten. Verzichten Sie deswegen auf Emoticons, Fotos & Co. und beschränken Sie sich in Ihren wichtigen E-Mails auf die Qualität des Textes.

Gestalten Sie Ihre E-Mail-Nachrichten übersichtlich!

Auch wenn effiziente E-Mails kurz sein sollen: Fügen Sie Absätze ein, im besten Falle alle drei oder vier Sätze. Texte, die durch Absätze gegliedert sind, werden vom Verfasser intensiver wahrgenommen und besser verstanden. Grund: Einzelne Absätze werden weniger „überflogen“ als lange Textblöcke.

Verzichten Sie auf Witze und Small-Talk in Ihren wichtigen E-Mails!

Selbst wenn Sie gestern Abend mit allen Empfängern einer geschäftlichen E-Mail kegeln waren: Bemerkungen, Anekdoten und Scherze dazu haben in einer wichtigen geschäftlichen Nachricht nichts zu suchen.

Bildnachweis: georgejmclittle / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: