Arbeit & Beruf Businesstipps

Vernetzen Sie alle Beteiligten für ein effektives Wundmanagement

Lesezeit: < 1 Minute Effizientes Wundmanagement beinhaltet mehr als nur das Auswählen einer passenden Wundauflage. Die systematische Vernetzung der an der Versorgung Beteiligten, zum Wohle des Patienten, steht beim Wundmanagement im Vordergrund. Nicht zuletzt kann die Therapie nur erfolgreich sein, wenn der Patient, der Arzt, die Pflegekräfte und alle anderen am Versorgungsprozess beteiligten Personen über sämtliche relevanten Informationen verfügen und kooperieren.

< 1 min Lesezeit
Vernetzen Sie alle Beteiligten für ein effektives Wundmanagement

Vernetzen Sie alle Beteiligten für ein effektives Wundmanagement

Lesezeit: < 1 Minute

Wundmanagement: Vernetzen Sie alle Beteiligten

Sie wollen ein langfristig funktionsfähiges und effektives Wundmanagement in Ihrer ambulanten oder stationären Einrichtung etablieren. Damit Sie mit der praktischen Umsetzung und der Optimierung Ihrer Wundversorgung starten können, ist es wichtig, dass Sie sich selbst mit dem Thema beschäftigen.

Beginnen Sie mit der eigenen Informationssammlung. Erst wenn Sie selbst ausreichend vorbereitet sind, planen und organisieren Sie die Schulung der Kollegen. Danach setzen Sie dann mit Ihrem Team die geschulten Inhalte um und beurteilen zum Abschluss das erreichte Ergebnis.

Wundmanagement: Viele Wege führen zum Ziel

Informationen zum Thema „Wundmanagement“ können Sie in den verschiedensten Medien erhalten. Entscheidend ist, dass sie sich ein Medium aussuchen, das Ihnen liegt. Denn auch Sie sollten Freude an der Vorbereitung haben. Nur so sind Sie motiviert und stehen dem Thema Wundmanagement positiv gegenüber. Das ist die Basis dafür, dass Sie es Ihren Kollegen überzeugend vermitteln können. Für Ihre Informationsveranstaltung stehen Ihnen drei Wege zur Verfügung:

  1. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, Schulungen
  2. Fachliteratur (Bücher, Fachzeitschriften)
  3. Internet

Machen Sie die entsprechende Veranstaltung abhängig von Ihrem Kenntnisstand und Ihrer fachlichen Kompetenz. Vielleicht reicht eine einfache Schulung zur Auffrischung der bereits erworbenen Kenntnisse ja schon aus. Ihre Eigenverantwortung und eine gute Selbsteinschätzung sind hierbei entscheidend.

Setzen Sie Standards bei der Wundversorgung

Mit dem Abschluss der Schulungsmaßnahmen haben Sie dann den ersten Schritt zu einem effektiven Wundmanagement getan. Alle Kollegen sind jetzt auf demselben Kenntnisstand. Informieren Sie die behandelnden Hausärzte. Möglicherweise erklärt sich einer der Hausärzte sogar bereit, sich als Ansprechpartner in medizinischen Fragen für Ihr Wundmanagement zur Verfügung zu stellen.

Praxis-Tipp:

Sensibilisieren Sie Ihre Kollegen für das Thema Wundmanagement. Eine exakte Einschätzung der Wundheilungsphase ist absolut unerlässlich für die richtige Therapieentscheidung. Eine möglichst präzise Beschreibung der Wunde in der Pflegedokumentation ist somit der ausschlaggebende Faktor für ein effektives Wundmanagement in der Praxis.

Bildnachweis: Guschenkova / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: