Arbeit & Beruf Businesstipps

Verhandlungstaktik: Schlechte Zeiten für eine Gehaltserhöhung?

Lesezeit: < 1 Minute Wünsche nach einer Gehaltserhöhung lehnen Chefs gerne mit den Worten: "Die Zeiten sind schlecht!" ab. Mit den folgenden überzeugenden Argumenten können Sie Ihren Vorgesetzten vielleicht doch noch von einer Gehaltserhöhung überzeugen. Diese Top-Formulierungen helfen Ihnen, den richtigen Ton im Gehaltsgespräch zu treffen - und überzeugen auch inhaltlich.

< 1 min Lesezeit

Verhandlungstaktik: Schlechte Zeiten für eine Gehaltserhöhung?

Lesezeit: < 1 Minute

Mit den treffenden Argumenten zum richtigen Zeitpunkt setzen Sie Ihre Gehaltserhöhung durch.

  • Keine Hektik! Beginnen Sie ein Gehaltsgespräch niemals zwischen Tür und Angel. Vereinbaren Sie einen Termin, lassen Sie sich Zeit.
  • Erkundigen Sie sich vor dem Gespräch über die wirtschaftliche Situation des Unternehmens. Nutzen Sie den Zeitpunkt nach einem besonders erfolgreich gelaufenen Projekt, einem tollen Auftrag, einer gelungenen Präsentation.

Mit diesen Argumenten treffen Sie den richtigen Ton bei Gehaltsverhandlungen – und überzeugen auch inhaltlich:

  1. Argument:
    "Gerade dann brauchen Sie gute Mitarbeiter!"
    Falls Ihre Firma wirklich in einer Krise steckt, ist sie auf Ihre guten Leistungen angewiesen. Sie kennen das Unternehmen, seine Stärken und Schwächen, und können das bei Ihren Geschäftspartnern erfolgreich kommunizieren.
  2. Argument:
    "Ich wünsche mir jetzt eine finanzielle Anerkennung meiner Arbeit!"
    Weisen Sie Ihren Chef auf die erfolgreich beendeten Aufgaben hin, die über Ihren eigentlichen Arbeitsbereich hinausgehen. Er soll anhand der Ergebnisse erkennen, dass Sie dauerhaft gute Leistungen erbringen.
  3. Argument:
    "Eine Gehaltserhöhung ist Anerkennung meines Einsatzes und zusätzliche Motivation für mein weiteres Engagement für die Firma".
    Führen Sie als Beleg die Projekte an, an denen Sie arbeiten und gearbeitet haben.
  • Rechnen Sie Leistung vor: Verbesserungsvorschläge, die Sie gemacht haben, Tipps für Sparmaßnahmen, Kompetenzerweiterungen, zusätzliche Qualifikationen, selbstständige Erledigung echter Assistenzaufgaben.
  • Erwägen Sie Alternativen zur Gehaltserhöhung: Das kann ein Firmenwagen sein, eine zusätzliche Altersvorsorge, eine Fortbildung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: