Businesstipps Marketing

Usability Testing für kleines Geld

Lesezeit: 2 Minuten Finden die User auf Ihrer Website das, was sie suchen? Oder müssen sie erst suchen und wechseln frustriert auf die Seite der Konkurrenz? Usability Testing hilft, hier Erkenntnisse zu gewinnen. Wie das preisgünstig geht, erfahren Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit

Usability Testing für kleines Geld

Lesezeit: 2 Minuten

Unter der Usability – oder auf deutsch Gebrauchstauglichkeit – von Webseiten versteht man die Eignung der Seite, vom User effektiv, effizient und zufriedenstellend genutzt werden zu können. Neben Design und Inhalt spielt die Usability eine große Rolle. Immerhin hat der User eine bestimmte Erwartung an die Übersichtlichkeit und Bedienung der Seite. Er möchte schnell die Informationen finden, die er sucht. Funktioniert das nicht, wird die Seite für ihn uninteressant und er wechselt. Schlimmstenfalls zur Konkurrenz.

Was ist für die Website Usability wichtig?

  • Aufgabenangemessenheit
  • Selbstbeschreibungsfähigkeit
  • Erwartungskonformität
  • Lernfördernd
  • Steuerbarkeit
  • Fehlertoleranz
  • Individualisierbarkeit

Worüber muss ich mir vor einem Usability Test Gedanken machen?
Zuerst muss man definieren, was man testen möchte. Geht es um die Verständlichkeit meines Webshops, die Auffindbarkeit der Adresse oder den Aufmerksamkeitsgrad von Bildern auf der Website? Werden die von mir als wichtig eingeschätzten Kategorien auf der Seite gefunden, kommt der User zurück auf die Startseite und ist die Navigation verständlich?

Selbstverständlich muss man auch wissen, für welche Zielgruppe man die Seite optimieren bzw. auf Usability testen möchte. Hierbei geht es nicht nur um die soziodemografischen Daten, sondern auch um die Wünsche und Beweggründe des Users, die Seite aufzurufen. Möchte er ein Problem lösen, sich informieren, etwas kaufen, eine Beschwerde loswerden oder Fragen beantwortet bekommen?

Wie teste ich die Usability meiner Website
Um aussagekräftige Informationen über die Usability einer Website zu bekommen,   lohnt sich die Inanspruchnahme eines professionellen Usability Labors. Hier sind Profis am Werk, die meine Fragen beantworten und Optimierungsmöglichkeiten aufweisen. Der Einsatz eines Usability Labors ist teuer aber hilfreich.

Usability Testing für kleines Geld
Möchte man nur eine grobe Einschätzung der Website bekommen und nicht viel Geld ausgeben, gibt es verschiedene kostengünstige Modelle. Der Nachteil ist hier, dass die Auswertung im Haus erfolgen muss und die Möglichkeiten eingeschränkt sind. Patric Schmid hat im Rahmen des FuCamp in der Fachhochschule Furtwangen einige Tools vorgestellt:

Usertesting.com
Der Auftraggeber erstellt eine Aufgabenliste, welche Probanten dann zu lösen versuchen (Beispielsweise "Senden Sie uns eine E-Mail“). Der Probant wird dabei gefilmt und der Kunde bekommt diese Aufzeichnung zugesandt. Die Kosten liegen bei 29 USD pro Probant. Da es sich um einen amerikanischen Dienst handelt, können nur englischsprachige Websites auf ihre Usability getestet werden.

Feedbackarmy.com
Bei diesem – ebenfalls amerikanischen – Dienst beantworten für 10 USD 10 Probanten Fragen zur begutachteten Website. Feedbackarmy.com ist ebenfalls nur für englische Websites nutzbar, man hat keinen Einfluss auf z. B. Alter, Nutzertyp etc. der Tester. Man bekommt allerdings für recht wenig Geld einen Eindruck von seiner Seite.

Userfly.com oder Clixpy.com
Hier werden Screenrecords von den Benutzern gemacht und man kann so Navigationsprobleme entdecken – sieht also, an welcher Stelle User hängen bleiben. 10 Aufnahmen sind kostenlos, für 10 USD bekommt man 100 Aufzeichnungen, und   für 50 USD   1000. Bei diesem Dienst werden keine Probanten gestellt. Man kann den Test also gut mit selbst ausgewählten Usern durchführen und sich dann die Aufzeichnungen ansehen. Optimiert werden kann das Ganze, in dem man die Probanten parallel selber mit einer Webcam aufzeichnet und ihr Tun beschreiben lässt. Eine Auswertung wäre dann anhand der Screenrecords, der Video- und Audioaufnahmen möglich.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: