Businesstipps

Urlaubszeit – Wenn ein Zeitarbeitsunternehmen Ihre Vertretung übernimmt

Lesezeit: < 1 Minute Zeitarbeitsunternehmen werden in der Büroorganisation immer wichtiger, denn die Personalausstattung in den Unternehmen kann man in der jetzigen Zeit durchaus als knapp bezeichnen. Vielleicht müssen Sie dann, angesichts mangelnder Personalressourcen für Vertretungsfälle, im Urlaub auf ein Zeitarbeitsunternehmen zurückgreifen. Wenn Sie ein Zeitarbeitsunternehmen beauftragen, sollten Sie folgendes beachten.

< 1 min Lesezeit

Urlaubszeit – Wenn ein Zeitarbeitsunternehmen Ihre Vertretung übernimmt

Lesezeit: < 1 Minute

Beachten Sie bei Zeitarbeitsunternehmen als Urlaubsvertretung folgende Punkte:

  • Bei der Bundesagentur für Arbeit können Sie sich über die rechtlichen Bedingungen für Zeitarbeitsverhältnis informieren.
  • Vergleichen Sie die Preise. Lassen Sie sich von unterschiedlichen Zeitarbeitsunternehmen Angebote machen. Beachten Sie jedoch, dass billiger nicht immer besser ist.
  • Erstellen Sie ein Anforderungsprofil für die gesuchten Mitarbeiter. Stellen Sie dem Zeitarbeitsunternehmen, das Sie ausgewählt haben, unbedingt ein schriftliches Profil zur Verfügung. So haben Sie bei späteren Unstimmigkeiten eine Diskussionsgrundlage.
  • Verschaffen Sie sich eine Auswahlmöglichkeit. Schauen Sie sich zwei bis drei geeignete Mitarbeiterinnen an.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Zeitarbeiterinnen gut eingewiesen werden.
  • Bitten Sie um Ersatz, wenn Sie nicht zufrieden sind. Wenn die Zeitarbeiterin in den ersten Einarbeitungstagen nicht Ihren Anforderungen genügt, ersuchen Sie bei dem Zeitarbeitsunternehmen um einen Ersatz. Diese Möglichkeit sollte auf alle Fälle in Ihrem Vertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen enthalten sein.  

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: