Businesstipps Steuern & Buchführung

Unterstützung bei der Steuererklärung

Lesezeit: 2 Minuten Alle Jahre wieder: Die Steuererklärung muss bis zum 31.05. abgegeben werden. Ein Termin, der viele unter Stress setzt. Aber es gibt zahlreiche Hilfen, so dass man bei der Steuererklärung nicht allein dasteht. Welche Hilfe ist die richtige?

2 min Lesezeit

Autor:

Unterstützung bei der Steuererklärung

Lesezeit: 2 Minuten

Der späteste Termin für die Abgabe der Steuererklärung ist für die meisten der 31. Mai. Wenn nur die Regeln nicht so kompliziert und die Formulare so schwer verständlich wären. Ohne Hilfe an die Steuererklärung zu gehen, ist keine gute Idee. Die Gefahr, Geld zu verschenken, ist groß und ein Blindflug durch die Formulare unnötig.

Diese Hilfen stehen für das Erstellen einer Steuererklärung zur Verfügung:

Ratgeber zur Steuererklärung
Die Bücher gibt’s für wenig Geld und jährlich in neuer Auflage. Einige spezialisieren sich auf bestimmte Zielgruppen, die allgemeinen decken alle Themen der privaten Steuererklärung ab und sind entsprechend dick. Für ca. 15 Euro bekommt man neben den Hinweisen, wie die Steuererklärung zu bearbeiten ist, bei manchen Büchern auch Hinweise, die unter die Rubrik "Tricks" fallen. Leider muss man einige Zeit investieren, um die für den eigenen Fall relevanten Themen herauszufinden und durchzuarbeiten.

[adcode categories=“steuern-buchfuehrung,steuern,steuererklaerung“]

Steuererklärung per Software
Steuersoftware kostet ähnlich viel wie ein Buch zur Steuererklärung und bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Alle Angaben können interaktiv gemacht werden, d.h. die Software fragt nur das ab, was für den persönlichen Fall benötigt wird. Dabei werden ständig Plausibilitätskontrollen durchgeführt, durch die Fehler vermieden werden. Am Ende gibt’s eine Vorausberechnung, die einen Erstattungsbetrag oder eine Nachzahlung zeigt.

Die Angaben lassen sich dann automatisch in Formulare übertragen oder per ELSTER übermitteln.

Lohnsteuerhilfevereine helfen bei der Steuererklärung
Wer Arbeitnehmer, Rentner oder Arbeitsloser ist und keine weiteren Einkunftsarten hat, sollte sich überlegen, ob eine Mitgliedschaft in einem Lohnsteuerhilfeverein nicht eine gute Idee wäre. Diese Vereine übernehmen die Steuererklärung für ihre Mitglieder gegen Zahlung eines Mitgliedsbeitrages.

Steuerberater – teuer aber professionell
Wer mehrere Einkunftsarten zu versteuern hat und sich nicht selbst kümmern möchte, aber auf Professionalität Wert legt, für den ist die Steuererklärung durch den Steuerberater die richtige Wahl. Interessenten sollten sich vor Beauftragung über die Kosten informieren.

Steuererklärung – niemand hat was zu verschenken
Die Ausgaben für eine Hilfe bei der Steuererklärung können sich schnell amortisieren, denn niemand kann alle Regelungen kennen. So wird viel Geld verschenkt. Investiert man einen Teil dieses Geldes in Software, Bücher oder Expertenwissen, macht sich dies schnell bezahlt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: