Arbeit & Beruf Businesstipps

Unterrichtsentwicklung: Fördern als Unterrichtsprinzip

Lesezeit: < 1 Minute Fördern als Unterrichtsprinzip: Ihre Lehrer sind der Schlüssel für individuelle Förderung. Sie stellen Defizite direkt fest und beseitigen diese mit gutem Unterricht. Die individuelle Förderung ist Aufgabe eines jeden Lehrers und eine der wichtigsten Prinzipien guten Unterrichts.

< 1 min Lesezeit

Unterrichtsentwicklung: Fördern als Unterrichtsprinzip

Lesezeit: < 1 Minute

Unterrichtsprinzip: Individuelle Förderung beginnt im Klassenzimmer
Fördern sollte zum elementaren Bestandteil des Unterrichts werden. Ihre Lehrer können durch zielgerichtetes Fördern, individualisierte und differenzierende Lernformen auf die Schwächen von Schülern reagieren. Solche Lernformen sind beispielsweise offene Lernarrangements und Binnendifferenzierung.

Mit offenen Lernarrangements fördern Sie Eigenverantwortung und selbstständiges Lernen
Offene Lernarrangements sind beispielsweise Wochenplanunterricht oder Werkstattunterricht. Hier schreiten Ihre Schüler nach einem eigenen Lernplan voran. Beides ist als methodische Form zur Förderung des selbsttätigen Lernens anerkannt.

Im Wochenpanunterricht fixieren die Schüler ihr Arbeitspensum für eine Woche. Sie bestimmen dabei (eingeschränkt) darüber, mit wem, was und in welchem Tempo sie arbeiten wollen. Beim Werkstattunterricht erhalten Schüler eine Aufgabenstellung, die sie mithilfe vorbereiteten Materials und in einem festgelegten zeitlichen Rahmen selbstständig bearbeiten sollen.

Fördern als Unterrichtsprinzip: Mit Binnendifferenzierung berücksichtigen Sie unterschiedliche Leistungsniveaus
Die Binnendifferenzierung ermöglicht es Lehrkräften, auf die unterschiedliche Leistungsfähigkeit von Schülern einzugehen. Aufgabenart und -umfang werden bestmöglichst individualisiert. Voraussetzung dafür: 

  • gutes Klassenklima
  • Metakompetenzen, z. B. Lernen Lernen, Methodentraining zum selbständigen Lernen

Denken Sie auch an klassen- und jahrgangsstufenübergreifende Differenzierung
Die Möglichkeiten eines jeden Lehrers, innerhalb seiner Klasse zu differenzieren, stoßen an natürliche Grenzen. Als Schulleiter unterstützen Sie Ihre Lehrer durch schulorganisatorische Strukturen. Erweitern Sie die individuelle Förderung im Unterricht um klassenübergreifende und jahrgangsstufenübergreifende Differenzierung.

Fördern als Unterrichtsprinzip: Denken Sie an Teamarbeit
Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand für Ihre Lehrer durch Teamarbeit. Insbesondere bei klassen- und jahrgangsübergreifende Differenzierung bieten sich hierfür sehr schöne Ansätze.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: