Businesstipps Unternehmen

Unternehmensplanung als Regelkreis begreifen

Lesezeit: < 1 Minute Die Chance, sich mit Unternehmensplanung und deren Möglichkeiten für unsere Führungsarbeit intensiver zu beschäftigen, bekommen wir während der Ausbildung leider häufig nicht bzw. viel zu selten. Was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

< 1 min Lesezeit
Unternehmensplanung als Regelkreis begreifen

Unternehmensplanung als Regelkreis begreifen

Lesezeit: < 1 Minute

Ausgangssituation

Wir lernen unser Fach oder Handwerk in der Regel durch eine solide und gründliche Ausbildung, der später entsprechende Weiterbildungen folgen. Haben wir sie abgeschlossen, beherrschen wir vieles, was fachlich von Bedeutung ist. Die Chance aber, sich mit Unternehmensplanung und deren Möglichkeiten für unsere Führungsarbeit intensiver zu beschäftigen, bekommen wir leider häufig nicht bzw. viel zu selten.

Unternehmensplanung ist gedankliche Vorwegnahme der Zukunft

Der Planungsprozess beinhaltet wichtige Bausteine, die im „kybernetischen Regelkreis“ der Biologie wiederzufinden sind. Was bzw. wie auch immer Sie über Planung denken: Sie ist die aktive Auseinandersetzung mit zukünftigen Entwicklungen und damit elementar wichtig für jeden Unternehmer. Die Bestandteile des Planungsprozesses können Führungskräften bei der erfolgreichen Erfüllung ihrer Aufgaben wertvollste Dienste erweisen.

Planung ist ein „Regelkreis“

Der Planungsprozess setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen:

  1. Analyse
  2. Zielplanung
  3. Maßnahmenplanung
  4. Umsetzung
  5. Kontrolle der Umsetzung

Erfolg erreichen wollen ohne Planung ist wie Fahren ohne Lenkung

Wenn wir im Unternehmensalltag ohne zu lenken fahren wollen, kann die Fahrt tragisch enden. Es kann eine Zeit lang gut gehen, das kennen wir aus vielen Beispielen. Häufig genug allerdings fahren Unternehmer ihr Unternehmen aus genau diesem Grund buchstäblich „vor die Wand“. Sie haben den Sinn und die Wirkung des „Lenkrades“ für ihr „Unternehmensfahrzeug“ nicht erkannt, obwohl sie selbst am Steuer saßen!

Regelwerkzeuge aus dem Regelkreis einsetzen

Eine wirkungsvolle Möglichkeit, die eigene Führungsarbeit zu verbessern, besteht in der Anwendung der wichtigsten Bausteine aus dem „Regelkreis“. Er beinhaltet genau die Werkzeuge, die helfen, komplexe Aufgaben zu zerlegen, zu strukturieren und zielorientiert abzuarbeiten. In allen Führungsaufgaben und Prozessen sind diese Werkzeuge, verständlich und praktikabel, einsetzbar. Wir müssen uns nur ein wenig mit ihnen auseinandersetzen!

Bildnachweis:  nd3000 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: