Businesstipps Steuern & Buchführung

Unternehmensführung und Controlling im Mittelstand

Lesezeit: 2 Minuten In mittelständischen Unternehmen hat sich das Controlling als Planungs- und Steuerungsinstrument durchgesetzt. Strategische Aspekte kommen jedoch häufig zu kurz.

2 min Lesezeit

Unternehmensführung und Controlling im Mittelstand

Lesezeit: 2 Minuten

Das Controlling hat sich in mittelständischen Unternehmen als Planungs- und Steuerungsinstrument durchgesetzt. Strategische Aspekte kommen aber immer noch zu kurz. Dies ist das zentrale Ergebnis einer vom Deloitte Mittelstandsinstitut an der Universität Bamberg durchgeführten schriftlichen Befragung von 63 mittelständischen Unternehmen zum Thema "Unternehmensführung und Controlling im Mittelstand – Einflüsse von Unternehmensgröße und Leitungsstruktur" im Jahr 2008.

Untersuchungsgegenstand zum Controlling im Mittelstand
Folgende Aspekte standen im Mittelpunkt der Untersuchung zum Controlling im Mittelstand:

Die Untersuchung zum Controlling im Mittelstand wurde im Zeitraum von Mai bis Juli 2008 durchgeführt. Insgesamt wurden 430 standardisierte Fragebögen an Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte aus Controlling, Finanzen und Rechnungswesen mittelständischer Unternehmen versendet. Letztlich lagen 63 Antworten zur Auswertung vor, was einer Rücklaufquote von 14,7 Prozent entspricht.

Ergebnisse der Untersuchung zum Controlling im Mittelstand:

  • In mittelständischen Unternehmen sind die Eigentümerinteressen, die Fundierung der Unternehmensführung und das Controlling die wichtigsten Einflussfaktoren, welche die Befragungsteilnehmer bei der Führung ihres Unternehmens berücksichtigen.
  • Mit Mittelstand sind Gewissenhaftigkeit und Offenheit die am stärksten ausgeprägten Führungseigenschaften der Befragungsteilnehmer.
  • Die befragten Entscheidungsträger pflegen einer eher kooperativen Führungsstil.
  • Das Controlling im Mittelstand wird hauptsächlich mit Steuerungs- und Beratungsfunktionen verbunden.
  • Zu den wichtigsten wahrgenommenen Controllingfunktionen im Mittelstand  gehören die Informationsversorgung, die Bereitstellung von Kennzahlen und die Planung.
  • Aufgabenträger des Controllings sind in mittelständischen Unternehmen hauptsächlich Controller, Führungskräfte ab der zweiten Ebene und Controlling-Abteilungen.
  • Zu den wichtigsten Controlling-Aufgaben im Mittelstand gehören das Berichtswesen, die Planung sowie die Beratung der Unternehmensführung.
  • Im mittelständischen Unternehmen weisen die Controlling-Aufgaben Ergebniscontrolling, Berichtswesen und Kostenrechnung die höchste Nutzungsintensität auf. Die niedrigste Nutzungsintensität kann für Verhaltenssteuerung, Projektcontrolling und Strategische Analyse konstatiert werden.
  • Nur ein Viertel der befragten mittelständischen Unternehmen weisen offene Stellen in Controlling, Finanzen und Rechnungswesen auf. Potenzielle Arbeitgeber stellen an Bewerber vor allem Anforderungen in den Bereichen Persönlichkeit und Fachkenntnisse.
  • Die Wichtigkeit von Anreizsystemen, Controlling und Rechnungslegung wird in kleinen Unternehmen als geringer eingeschätzt. Neben der Rechnungslegung spielen die Anforderungen von Banken in den großen Unternehmen eine untergeordnete Rolle.
  • Bei kleinen Unternehmen und bei Großunternehmen sind die Fundierung der Unternehmensführung und die Eigentümerinteressen am wichtigsten. Großunternehmen schätzen zudem die Kontrolle und Kleinstunternehmen die Anforderungen der Banken als wichtiger ein als die Referenzgruppe.

Auf der Internet-Seite der Uni Bamberg stehen die Ergebnisse der Untersuchung zum Controlling im Mittelstand zur Verfügung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: