Businesstipps Unternehmen

Unternehmen Zukunft: Diese Treiber sollten Sie unbedingt kennen!

Lesezeit: < 1 Minute Kein Unternehmen kann es sich leisten, über Jahrzehnte bei einem Status Quo stehen zu bleiben. Beständige Anpassungen an neue Rahmenbedingungen sind notwendig. Dabei ist es enorm wichtig, die Treiber der Zukunft zu kennen. In diesem Teil der zweiteiligen Serie stellen wir Ihnen die Treiber 7 bis 12 vor.

< 1 min Lesezeit

Unternehmen Zukunft: Diese Treiber sollten Sie unbedingt kennen!

Lesezeit: < 1 Minute

Welche Geschäftsfelder und Einflussfaktoren, spielen in Zukunft eine Rolle? Ein interessantes Thema, um darüber nachzudenken und zu reflektieren, wie Sie selbst und Ihr Unternehmen in den folgenden Bereichen aufgestellt sind.

Zukunfts-Treiber 7: Individualisierung
Standards werden Mindestanforderungen. Produkte und Dienstleistungen werden erst durch gezielte Individualisierung marktfähig. Das bedeutet für Unternehmen: Neue Geschäftsprozesse und ein großes Maß an Benutzbarkeit/Usability.

Zukunfts-Treiber 8: Virtualisierung
Unter Virtualisierung wird verstanden, dass Arbeit zunehmend über virtuelle, d. h. Nicht personell und/oder nicht-persönliche Kommunikations- und Interaktionsmodelle erfolgt. Sie beginnt mit der Unabhängigkeit von Ort, Zeit und Struktur und endet in virtuellen Realitäten für z. B. Produktionsplanung, Medizin und der 3D-Darstellung von Produktprototypen. Die Tendenz zur Dezentralisierung (Telearbeit, virtuelle Unternehmen) hält in Zukunft an.

Zukunfts-Treiber 9: Health/Life Siences
Der Kern dieses Treibers sind die durch die verlängerte Lebenszeit veränderten Anforderungen an die physische und psychische Verfügbarkeit. Der Gesundheitsbegriff wird in Zukunft um die Bereiche Persönlichkeitsförderung und Wohlbefinden erweitert. Das Gesundheitsbewusstsein nimmt zu und präventive Maßnahmen sind gefragt.

Zukunfts-Treiber 10: Energie
Der weltweite Energiebedarf wird sich in Zukunft weiter signifikant erhöhen. Die Energiekosten werden steigen, was eine Chance für neue alternative Energien und für Technologien zum Energiesparen bringt.

Zukunfts-Treiber 11: Natur und Umwelt
Das Umweltbewusstsein wächst, was einen immer größer werdenden Markt für nachhaltige Produkte mit sich bringt. Umwelttechnologien werden zu Innovationstreibern und die Natur wird zur chemischen Fabrik (industrielle Biotechnologie).

Zukunfts-Treiber 12: Beschleunigung
Die Interdependenzen zwischen den einzelnen Trends führen zu wechselseitiger Beschleunigung. Das Meta-Lernen wird eine Herausforderung und die Entscheidungszeiträume werden immer kürzer. Gegentrend: Entschleunigung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: