Businesstipps Marketing

UNESCO Welterbestätten jetzt online mit Google besuchen

Lesezeit: < 1 Minute Google und UNESCO haben einen Weg gefunden, die Welterbestätten in unser Wohnzimmer zu holen. Mit Google Street View. Wie? Lesen Sie mehr in diesem Artikel.

< 1 min Lesezeit

UNESCO Welterbestätten jetzt online mit Google besuchen

Lesezeit: < 1 Minute

Bei Google gibt es UNESCO Welterbestätten per Drop-Down
Mit Hilfe von Google kann man ab sofort die 19 UNESCO Welterbestätten besuchen. Und zwar per Google-Street-View-Funktion in Google Maps und Google Earth.

Auf der Google-Maps-Seite können die gewünschten UNESCO Welterbestätten via Drop-Down-Menü ausgewählen werden. Die Ansicht springt dann direkt zur Welterbestätte und in die Street-View-Ansicht. Mit Hilfe der Pfeil-Tasten auf der Tastatur kann man sich nun die Welterbestätte genauer ansehen.

19 UNESCO Welterbestätten bei Google sind erst der Anfang
Das Angebot soll noch ausgebaut werden. In den nächsten Monaten will Google gemeinsam mit der UNESCO weitere Welterbestätten für die Anzeige in Street View auswählen. "Die Stätten in den Ländern, in denen Bilder für Street View aufgenommen werden, werden eigens für das Projekt neu fotografiert. Ziel ist es, Bilder aus unterschiedlichen Regionen weltweit zu sammeln", heißt es seitens Google.

Google und UNESCO möchten uns Kultur bewusst machen
Ziel der gemeinsamen Aktion von UNESCO und Google ist es, das Bewusstsein für das Kultur- und Naturerbe zu schärfen. Menschen sollen weltweit ermutigt werden, sich für deren Schutz zu engagieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: