Businesstipps Kommunikation

Unbeliebt bei Kollegen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie das Gefühl haben, Sie stehen auf der Beliebtheitsskala Ihrer Kollegen nicht gerade auf den ersten Plätzen, könnte das an den folgenden Verhaltensweisen liegen. Fragen Sie bei jedem Punkt einmal selbstkritisch nach, ob er nicht manchmal auch auf Sie zutrifft. Sie wissen ja: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung!

2 min Lesezeit
Unbeliebt bei Kollegen

Unbeliebt bei Kollegen

Lesezeit: 2 Minuten

Unpünktlich!

Ständiges Zu-spät-kommen kann die Arbeitsatmosphäre erheblich belasten. Wenn Ihre Kollegen bei Besprechungen immer wieder auf Sie warten müssen, machen Sie sich schnell unbeliebt. Wenn Sie Ihr Zeitmanagement nicht im Griff haben, sollten Sie nicht noch anderen unnötig Zeit stehlen.

Unzuverlässig!

Unzuverlässigkeit ist nicht nur bei engen Freundschaften ein Problem. Können Sie Versprechen gegenüber Ihren Kollegen nicht einhalten, werden Sie sehr schnell als unzuverlässig gelten und die Mitarbeiter werden Sie nicht mehr in wichtige Arbeiten einbeziehen. Aus diesem Grund sollten Sie nur Zusagen machen, wenn Sie diese sicher einhalten können oder die Kollegen wenigstens frühzeitig informieren.

Unentschlossen!

Die Eigenschaft, sich schnell entscheiden zu können, ist besonders bei Vorgesetzten wichtig. Wird eine Entscheidung immer wieder aufgeschoben, kostet das nicht nur Nerven und Geld. Unentschlossenheit eines Vorgesetzten fördert auch Unruhe im Kollegenkreis.

Launisch!

Launische Menschen sind eine besondere Herausforderung. Sollten Sie unter Stimmungsschwankungen leiden, verschonen Sie Ihre Kollegen möglichst, denn die kennen Sie nicht näher und könnten Ihre Launen schnell persönlich nehmen. Leben Sie Ihre schlechte Laune lieber bei Freunden und Verwandten aus, die sich schon an Ihre Gefühlsausbrüche gewöhnen konnten.

Pedantisch!

Wenn Sie immer nur damit beschäftigt sind, Fehler bei Ihren Kollegen zu suchen, um sie ihnen dann unter die Nase zu reiben, haben Sie anscheinend zu wenig zu tun. Sie sollten Ihre Prioritäten in diesem Fall überdenken und anderen nicht unnötig wegen jeder Kleinigkeit auf die Nerven gehen.

Tratschtante

Zu viel Tratsch wird Ihrem Image im Kollegenkreis sehr schnell schaden. Zwar werden Mitarbeiter, die ein wenig unterhalten werden wollen, zu Ihnen kommen. Sich auf Kosten anderer zu amüsieren, wirft aber nie ein gutes Licht auf die Tratschtanten.

Prahlhans!

Wer zu häufig damit beschäftigt ist, mit seinen Vorzügen und Erfolgen zu prahlen, hat meistens nicht mehr die Zeit, seine Arbeit dementsprechend gut zu erledigen. ‚Große Klappe – nichts dahinter‘ ist vielen Kollegen ein Dorn im Auge.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: