Businesstipps Sprachen

Un vino aggressivo: Mit dem Weinvokabular zum Weinexperten!

Lesezeit: 2 Minuten "In vino veritas" (im Wein liegt die Wahrheit) sagten die Latiner, d.h. wenn man auch nur ein bisschen über den Durst trinkt, sagt man vieles, das man besser nicht sagen sollte. Indem es dabei bleibt, dass man den sogenannten "nettare degli dei" (Nektar der Götter) immer mit Maß genießen muss, sollte aber auch nicht vergessen werden, dass Italien das Land ist, wo die besten und berühmtesten Weinsorten produziert werden. Ein Blick in unser Weinvokabular lohnt sich!

2 min Lesezeit

Un vino aggressivo: Mit dem Weinvokabular zum Weinexperten!

Lesezeit: 2 Minuten

Es bleibt mit unseren französischen Nachbarn ein jahrelanger Kampf darüber, wer von beiden bei der Weinproduktion an erster Stelle steht. Aufgrund der allerletzten Statistiken wäre das Italien. Deswegen wollen wir Sie in diesem Artikel mit den wichtigsten italienischen Fachbegriffen vertraut machen, dank deren Einsatz Sie auch den italienischen Wein auf Italienisch beurteilen können.

Wie bewertet man Weinsorten auf Italienisch?

Wenn Ihnen der servierte Wein um einen Hauch, einen Schimmer (aber nicht übertrieben) dolce (süß) schmeckt, dann können Sie ihn als abboccato oder amabile (süffig, lieblich) bewerten.

Und wann definiert man einen Wein als armonico (harmonisch)? Das verrät der Begriff selber: wenn deren Bestandteile im angenehmen, eigentlich harmonischen Verhältnis zueinander stehen! Wie solche Harmonie zu erreichen ist? Indem man alle Produktionsstufen der uva (Trauben) pflegt: raccolta (Ernte), fermentazione (Gärung) und insbesondere deren maturazione (Reife).

Wenn dann ein Wein povero di zucchero (karg an Zucker) ist, bezeichnet man ihn als asciutto (trocken). Sie können einen Wein als corposo (voll, gehaltreich) nennen, wenn er durch eine feste allgemeine Struktur gekennzeichnet ist. Ein besonders älterer Wein mit scharfer und alkoholischer Blume ist etereo (ätherisch), weil er nämlich Äther enthält. Vino robusto (oder corposo) ist eine kernige, an Alkohol reiche Weinsorte.

Und wenn der Wein ossidato (oxydiert) ist? Das ist schade, weil es bedeutet, dass er zu lange der Luft ausgesetzt geblieben ist, dadurch an Frische verloren hat und wegen der Oxydation dunkler als üblich ist. Wenn Ihr Wein sich leicht trinken lässt, dann nennt er sich beverino, ein kaum übersetzbares Wort, annähernd könnte man sagen "gut trinkbar".

Adjektive rund um Weine

Fruttato (fruchtig) ist das Adjektiv, wodurch das Italienische eine Weinsorte bezeichnet, die nach einer Obstart (lampone: Himbeere, fragola: Erdbeere, mora: Brombeere, uva spina: Stachelbeere, mirtillo: Heidelbeere, prugna secca: Trockenpflaume, pera: Birne, pesca: Pfirsisch, ananas, mela: Apfel, albicocca: Aprikose, ribes: Johannisbeere, fico: Feige, ciliegia: Kirsche, susina: Zwetsche) riecht oder schmeckt.

Wenn Sie eine Flasche uralten Wein (muss wenigstens 40-50 sein!) öffnen, wird er wahrscheinlich spoglio (etwa "kahl", "nackt") sein, d.h. das längere Liegen hat ihn aller seiner Qualitäten beraubt! Als acerbo (derb) bezeichnet man einen noch nicht verfeinerten – weil zu jung – Wein. Affumicato (geräuchert) ist ein Wein, dessen Blume nach sehr leichtem Holzrauch schmeckt.

  • Un vino aggressivo (ein aggressiver Wein) ist ein solcher, auf den die überschwängliche Tanninmenge oder der übertriebene Säuregehalt sich negativ auswirkt.
  • Amarognolo (etwas bitter) definiert man den (durchaus positiven!) Nachgeschmack einiger Weinsorten.
  • Ampio (buchstäblich "breit", "weit", "umfangreich") nennt sich ein kerniger, reicher und dicker Wein mit komplexen Wohlgerüchen.
  • Austero (wortwörtlich "würdevoll", "feierlich") ist die Eigenschaft der großen Rotweine mit hohem Alkoholgehalt.
  • Autoctono (autochthon) ist ein in einer bestimmten Region eingeborener Weinstock oder eine in einer bestimmten Region eingeborene Weinsorte.

Zur Farbe des Weins

  • Ein Wein ist paglierino (strohfarben) wenn er – wie das Wort verrät – klar und strohgelb aussieht.
  • Rubino (rubinrot) sagt man von einem intensiv, satt roten Wein.
  • Ambrato (bernsteinfarben) ist ein bernsteinähnlicher Wein. Typische Eigenschaft der Dessertweine.

Und jetzt, nach so viel Theorie: Stappate la bottiglia (entkorken Sie die Flasche), versate il vinonel bicchiere (gießen Sie den Wein ins Glas) und Alla salute! (Prost)!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: