Businesstipps Microsoft Office

Umwandlung von Hyperlinks in Excel vermeiden

Wenn Sie bei der Arbeit mit Excel in einer Zelle eine Internet- oder E-Mail-Adresse eingeben, wandelt Excel diese sofort nach dem Bestätigen der Taste "Enter" in einen Hyperlink um. Grundsätzlich ist das recht praktisch. Mitunter kann es aber vorkommen, dass Sie diesen Eingriff in Ihre Schreibgewohnheiten gar nicht wünschen.

Umwandlung von Hyperlinks in Excel vermeiden

Natürlich können Sie Excel zwingen, wirklich nur das zu tun, was Sie eingeben. Die Methoden unterscheiden sich je nach eingesetzter Version.
 
Bei der Arbeit mit Excel ab Version XP (2002) gehen Sie so vor:

  1. Rufen Sie im Menü "Extras" den Befehl "AutoKorrektur-Optionen" auf.
  2. In der erscheinenden Dialogbox aktivieren Sie dann das Register "AutoFormat während der Eingabe".
  3. In dieser Box deaktivieren Sie dann die Option "Internet- und Netzwerkpfade durch Hyperlinks".
  4. Nach der Bestätigung mit "OK" sind Sie die Ersetzung los.

So komfortabel geht das in den älteren Excel-Versionen leider nicht. Mit zwei kleinen Tricks kommen Sie dennoch zum gewünschten Ergebnis:

  1. Geben Sie vor der Eingabe der Internet- oder E-Mail-Adresse ein Leerzeichen oder ein Apostroph ein.
  2. Excel interpretiert die Eingabe dann als einfachen Text und umgeht die Ersetzung.

Die andere Variante verbirgt sich hinter der Tastenkombination <Strg><z>, die Sie nach der Eingabe der Internet- oder E-Mail-Adresse betätigen.
 
Damit machen Sie den letzten Schritt – also die Umwandlung in einen Hyperlink – wieder rückgängig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: