Businesstipps Unternehmen

Twitter richtig nutzen: 5 Tipps für B2B Social Media Marketing

Lesezeit: 2 Minuten Twitter-Marketing ist das große Schlagwort geworden. Twittern für die Firma wird auch im Austausch mit anderen Unternehmen immer populärer, man spricht von Twitter-Marketing. Dafür gibt es sogar bereits einen Fachbegriff: B2B Social Media. Hier sind 5 einfache Praxistipps, wie Sie Twitter in der Unternehmenskommunikation erfolgreich einsetzen.

2 min Lesezeit

Twitter richtig nutzen: 5 Tipps für B2B Social Media Marketing

Lesezeit: 2 Minuten

Twittern Sie planvoll und mit einem konkreten Ziel. Ein weiterer wichtiger Grundsatz für Twitter-Marketing ist: Klasse statt Masse! Lassen Sie sich nicht beeindrucken von Twitter-Nutzern, die zehntausende oder noch mehr Follower haben. Entweder sind das Popstars oder Spammer. Suchen Sie nach Qualtätskontakten bzw. lernen Sie, wie diese Kontakte ganz von allein auf Sie zu kommen.

5 Tipps für langfristig erfolgreiches Twitter-Marketing
Entscheiden Sie sich für ein konkretes Thema, für das Sie Twitter als Experte gesehen wollen. Denn das ist es, wofür B2B Social Media ganz neue Möglichkeiten erschließt. Zu diesem Thema schreiben Sie Ihre eigenen Gedanken, Links zu neuen eigenen Webseiten oder Blogeinträgen, Links zu interessanten anderen Webseiten, Literaturempfehlungen und was Ihnen noch so einfällt.

Wenn Sie Kunden suchen, überlegen Sie sich, welche Problemlösungen Sie anbieten können. Das ist es, wofür auch im B2B-Kontext Social Media immer häufiger genutzt werden.

  1. Folgen Sie Nutzern, die zu Ihnen passen. Twitter macht Ihnen dazu sogar Vorschläge. Es gibt keine Verpflichtung jedem zu folgen, der einem selbst folgt. Twitter-Marketing bedeutet nicht wahllos Leute einsammeln.  
  2. Nutzen Sie Funktionen wie Retweet und Direktnachricht. Über ein RT (Retweet) ihrer Nachricht freuen sich andere Nutzer. Umgekehrt bedanken Sie sich für solche Weiterleitungen mit einer kurzen Nachricht. Bleiben Sie dabei immer eng bei Ihrem Thema.
  3. Twittern Sie selbst. Am glaubwürdigsten sind CEOs, Vorstände und Geschäftsführer, die Twitter selbst nutzen. Dabei geht es gar nicht um einen hohen Zeitaufwand. Für 140 Zeichen reicht eine Taxifahrt allemal.
  4. Twittern Sie auch mal privat. Auch im Geschäftsleben (B2B) bedeutet Social Media: Austausch zwischen Menschen. Sie setzen mit ein paar kleinen privaten Einblicken einen Anker bei potenziellen Kunden. Der Heimsieg der Fußballmannschaft Ihres Sohnes zum Beispiel, warum sollten Sie den bei Twitter nicht erwähnen?

Übrigens: Am Anfang werden Sie bei Twitter viel von anderen lernen, später sollte sich das Verhältnis zu ihren Gunsten umkehren. Wenn Ihre Tweets interessant genug sind, geschieht das wie von selbst.

Twitter ist für mich selbst zu einem starken Instrument des Marketings geworden. Meine persönlichen Erfahrungen lesen Sie hier.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: