Businesstipps Personal

Tipps zur Personalauswahl mit Telefoninterviews2 min read

Reading Time: 2 minutes Auf dem Weg zum geeigneten Kandidaten hat sich das Telefoninterview heute als Vorab-Ausleseverfahren bereits in vielen Unternehmen etabliert. Es erspart die Zeit und Geld, denn unqualifizierte Kandidaten können hier schon aussortiert werden.

2 min Lesezeit
Tipps zur Personalauswahl mit Telefoninterviews

Tipps zur Personalauswahl mit Telefoninterviews2 min read

Reading Time: 2 minutes

Entwickeln Sie eine Struktur für das Telefoninterview

Wenn Sie ein Telefonat mit dem Bewerber durchführen wollen, sollten Sie sich stets bereits vorher eine Struktur erstellen:

Im ersten Schritt käme eine Kurzvorstellung Ihrer Person, Ihrer Position und des Unternehmens in Frage. Danach sollten Sie eventuell offene Fragen zur Position und zum Unternehmen klären. Das von Ihnen vorgefertigten Anforderungsprofils gleichen Sie nun im nächsten Schritt mit dem Qualifizierungsprofil des Bewerbers ab. Als nächstes können Sie die Rahmenbedingungen des Arbeitsverhältnisses abklären und zum Schluss die weitere Vorgehensweise erläutern.

Welche Fragen Sie im Interview stellen, hängt von den Kriterien ab, die Sie für die Position als MUSS-Kriterien erarbeitet haben. Hier sollten Sie dran bleiben und sich nicht während des Telefonates in KANN-Kriterien verlieren. Gute Erkenntnisse gewinnen Sie nur, wenn alle Kenntnisse und Erfahrungen, die für die Position Voraussetzung sind, auch im Telefonat von Ihnen identifiziert werden können.

Da ein  Telefoninterview nie länger als 15 – 30 Minuten dauern sollte, können Sie später in einem persönlichen Gespräch noch in die Tiefe gehen.

Die richtige Fragetechnik im Telefoninterview

Mit der richtigen Fragetechnik können Sie herausfinden, ob der Bewerber auf die Stelle passt. Sinnvollerweise sollte ein Telefoninterviewer mit offenen Fragen arbeiten und dem Bewerber so viel Information wie möglich „entlocken“. Ein Anforderungsprofil und ein paar vorbereitete „Verhaltensfragen“ haben Sie selbstverständlich griffbereit.

Auch wenn Sie sich nach einem Telefoninterview bei dem einen oder anderen Bewerber nicht ganz im Klaren sind, laden Sie später zum persönlichen Gespräch lieber einen Bewerber mehr ein.

Der wesentliche Vorteil des Telefoninterviews liegt in den vielen Informationen, die Sie für sich gewinnen können. So bleibt es Ihnen im persönlichen Gespräch erspart, zu viel Zeit durch unnötigen Smalltalk und langatmige Unternehmensbeschreibungen zu verlieren.

Nutzen Sie das persönliche Gespräch lieber zur Vertiefung der vorliegenden Informationen, denn je klarer Ihre Erkenntnisse sind, desto leichter wird die Entscheidung.

Gutes Gelingen.

Bildnachweis: Halfpoint / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...