Businesstipps Kommunikation

Tipps für einen gelungenen Auftritt

Lesezeit: 1 Minute Fast 90% Ihres Auftritts wird von Ihren Zuhörern nicht inhaltlich wahrgenommen. Ihre Zuhörer sind zu 90% Zuschauer und wollen etwas sehen. Das, was präsentiert wird, ist 10% Ihr Thema und sind 90% Sie! Arbeiten Sie also an Ihrem eigentlichen Kunstwerk!

1 min Lesezeit

Autor:

Tipps für einen gelungenen Auftritt

Lesezeit: 1 Minute

Freuen Sie sich auf Ihren Auftritt und versuchen Sie, die dazugehörige Angst zu akzeptieren. Angst in Stresssituationen ist biologisch sinnvoll (Flucht- und Angriffreserve) und stellt ungewöhnlich viel Energie bereit für das, was kommt. Vertrauen Sie einfach auf dieses Bonussystem. Vielleicht schaffen Sie es dann auch, Ihrem Publikum dankbar zu sein, dass es da ist. Wenn Sie können, bedanken Sie sich bei Ihren Zuhörern, dass sie gekommen sind. Danach glauben Sie auch selbst (noch) mehr, dass Sie Ihren Auftritt mögen. Und das sieht man.

Für einen gelungenen Auftritt Blickkontakt halten

Suchen Sie, sobald Sie können, vertrauensvolle Gesichter im Publikum, bei denen Sie "ankern" können, ohne dabei den Rest zu vergessen. Halten Sie durchgehend Blickkontakt, das ist der wichtigste Draht und durch diesen Draht ermöglichen Sie ein Beziehungsangebot. Seien Sie bei diesem Beziehungsangebot so aufrichtig wie möglich.

Jeder Zuschauer und Zuhörer merkt, wenn das, was Sie sagen und wie Sie es sagen, nicht Ihrer inneren Wahrheit entspricht. Das, was Sie vor Publikum erzählen ist das eine. Das andere ist das, was Sie vor Publikum von Ihrer Persönlichkeit preisgeben: Ihr Humor, Ihre Wahrhaftigkeit, Ihre Brillanz, Ihre Kreativität und Originalität, Ihr Pannenmanagement, Ihr Improvisationstalent und vieles mehr. Das sind die 90%, für die Ihr Publikum gekommen ist und in die Sie Ihren Inhalt packen müssen.

Verstecken Sie sich nicht hinter Medien. Das Hauptmedium bleiben Sie und jede Powerpoint-Präsentation ist nur so gut wie die Person vor dem Bildschirm. So belebend und nachhaltig sämtliche Präsentationstechniken und Methoden sind, so sehr sollten Sie darauf achten, dass diese Methoden Ihre Person unterstützen und nicht umgekehrt.

Und noch ein Wort zum Schluss: Lassen Sie Ihren Auftritt nicht einfach so auslaufen. Sorgen Sie für einen "merk"-würdigen Schluss: So wie ein guter Anfang die Legitimation gibt, weiterzumachen, bietet Ihnen ein guter Schluss die Chance, in (guter) Erinnerung zu bleiben!

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: