Businesstipps Kommunikation

Tipps für ein überzeugendes Referat

Lesezeit: 2 Minuten Viele kennen sie. Die Angst vor und während des eigenen Referates, das vor einer Runde gehalten werden soll. Sie kann so stark werden, dass man während des Vortrags beginnt zu stottern, rot zu werden oder völlig aus dem Konzept zu fallen. Doch es gibt einfache Tipps, die ein entspanntes Referat ermöglichen.

2 min Lesezeit
Tipps für ein überzeugendes Referat

Tipps für ein überzeugendes Referat

Lesezeit: 2 Minuten

Vorbereitende Maßnahmen: „Performance-Fläche“

Überlegen Sie sich schon vor dem Referat, an welcher Stelle des Raumes Sie während des Vortrags stehen möchten. Die beste Position hierfür befindet sich mittig im Raum, wobei aber beachtet werden muss, dass man keinem Kurs-Teilnehmer den Rücken zuwendet.

Dies ist Ihre sogenannte „Performance-Fläche“. Diese Fläche ist mit Respekt zu betreten, das heißt Sie sollten sich nicht schon zuvor aufhalten, dort essen oder trinken. Denn wenn Sie selbst respektvoll mit Ihrem Referat umgehen, werden es auch die anderen Kurs-Teilnehmer tun.

Suchen Sie sich eine Position in Bauchnabelhöhe, worin sie Ihre Hände falten. Diese ist Ihre sogenannte „Ruhe-Geste“, in die Sie während des Referates immer wieder zurückkehren sollten, wenn Sie gestikulieren.

Üben Sie die Bauchatmung. Hierzu nehmen Sie einen langen, tiefen Atemzug durch die Nase und atmen durch den Mund wieder aus. Diese Atem-Technik sollten Sie beherrschen und während des Referates immer wieder unauffällig wiederholen.

Während des Referats

  1. Wenn Sie Ihre Performance-Fläche eingenommen haben, nehmen Sie unauffällig einen langen Atemzug (Bauchatmung!). Während Sie sich entspannen, schauen Sie ruhig allen Seminarteilnehmern freundlich lächelnd einmal in die Augen. Dadurch lässt sich auch die eventuell noch bestehende Geräuschkulisse herunterfahren.
  2. Stellen Sie sich aufrecht hin (Brust raus!) und achten Sie darauf, dass Ihre Schultern parallel zueinander stehen. Ihre Beine sollten etwa hüftbreit positioniert werden und einen festen Stand aufweisen. Überprüfen Sie Ihre Haltung immer wieder während des Referates.
  3. Beginnen Sie Ihr Referat mit einer lauten, freundlichen Begrüßung und achten Sie darauf, in Ihrer natürlichen Tonlage zu sprechen.
  4. Während des Referates dürfen Sie sich natürlich auch im Raum bewegen, um eine gewisse Dynamik in den Vortrag zu bringen. Achten Sie nur darauf, dass Sie immer in der Nähe Ihres Performance-Punktes bleiben, da Sie sonst zu viel Unruhe hineinbringen.
  5. Denken Sie immer daran: Ein erfolgreiches Referat besteht nur zu 10% aus Inhalt und zu 90% aus der Art und Weise, wie Sie es halten.

Bildnachweis: F8studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: