Businesstipps

Tipps für den professionellen Umgang mit der Kritik vom Chef

Lesezeit: 2 Minuten Kritik ist leichter zu ertragen, wenn sie gezielt und konstruktiv rübergebracht wird, denn dies bedeutet, dass man sich verbessern soll und kann. Wer sich allerdings einem wahren Wutausbruch stellen muss, hat es leider nicht so einfach mit den Aussagen umzugehen.

2 min Lesezeit

Tipps für den professionellen Umgang mit der Kritik vom Chef

Lesezeit: 2 Minuten

Ruhige Gesprächsminute

Wenn Ihr Chef mit Kritik auf Sie zukommt, sollten Sie zunächst um ein ruhiges und vor allem privates Gespräch bitten. Wer sich die Kommentare vom Chef zwischen Tür und Angel anhören muss und zudem ohnehin einen vollen Terminkalender vor sich hat, dessen Erfolgsaussichten stehen von Anfang an nicht gut. Zudem ist es für Sie, wie auch für den Chef, von Vorteil, wenn man sich ein wenig auf das Gespräch vorbereiten kann.

Nicht immer gleich emotional reagieren

In erster Linie ist die Kritik vom Chef ein Hinweis auf eine falsche Vorgehensweise. Fehler kommen im Berufsleben nun einmal vor und das man unterschiedliche Vorstellungen von der Aufgabenlösung hat, ebenso. Wenn der Chef sie also kritisiert, soll dies mit Sicherheit kein persönlicher Angriff sein, sondern der Versuch eine bessere Lösung zu finden.

Gut zuhören

Nehmen Sie sich die Zeit, sich die Kritik vom Chef in aller Ruhe anzuhören. Sie können auch durchaus um konkrete Beispiele bitten, damit es für Sie verständlicher wird. Stellen Sie Fragen und nutzen Sie die Gesprächszeit um sicher zu gehen, dass beiderseitiges Verständnis für das Problem besteht.

Positiv sehen

Grundsätzlich sollten Sie es als positiv betrachten, wenn sie kritisiert werden; immerhin macht sich Ihr Gegenüber noch die Mühe eine Lösung zu finden. Sammeln Sie daher während des Gesprächs alle für Sie relevanten Informationen, die wichtig sind um Anregungen für eine Verbesserung zu finden.

Nicht Rechtfertigen

Wenn Sie Kritik vom Chef bekommen, bedeutet dies nicht, dass Sie sich während des Gesprächs durchgehend rechtfertigen müssen oder mögliche Entschuldigungen und Gründe für die Fehler hervorgebracht werden sollen. Damit katapultieren Sie sich zum einen nur in die schwächere Position, zum anderen sorgt dies für eine unangenehme Atmosphäre.

Verbesserungsvorschläge

Wenn Sie in Bezug auf die Kritik unsicher sind, dürfen und sollten Sie unbedingt um konkrete Verbesserungsvorschläge bitten. Ein Chef der Kritik übt, sollte auch praktikable Alternativen parat haben.

Seien Sie selbstkritisch

Nehmen Sie sich im Anschluss an das Gespräch die Zeit und überlegen Sie, welche Kritikpunkte berechtigt sind. Dies muss nicht gleich im Gespräch geschehen. Sagen sie Ihrem Chef offen und ehrlich, dass Sie die Punkte zur Kenntnis genommen haben und sich nun gern erst einmal Ihre eigenen Gedanken dazu machen möchten. Schlagen Sie gegebenenfalls einen weiteren Termin zur Nachbesprechung vor.

Unsachliche Kritikpunkte nicht weiter beachten

Auch wenn es sich um Kritik vom Chef handelt, Punkte die unsachlich sind und nicht zu einer konstruktiven Lösung beitragen, weil sie auf keine bestimmte Sache oder Situation zu beziehen sind, können Sie auch "ignorieren". Jeder hat das Recht respektvoll behandelt zu werden, auch Sie.

Lösungsvorschläge

Wenn Sie nach einer Überlegungsphase nach der Kritik vom Chef zu dem Entschluss kommen, dass diese berechtigt war, können Sie ein zweites Gespräch für das hervorbringen von Lösungsvorschlägen nutzen. Wenn Sie anderer Meinung sind, erläutern Sie ihrem Gegenüber ruhig und sachlich weshalb Sie so und nicht anders gehandelt haben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: