Businesstipps Sprachen

Telefonieren auf Französisch: Die Verben téléphoner und appeler2 min read

Reading Time: 2 minutes Worin unterscheiden sich die französischen Verben téléphoner und appeler? Hier erfahren Sie alles Wichtige über die Verben rund um das Telefonieren auf Französisch. Sie lernen dabei auch die Ähnlichkeiten und Unterschiede zur deutschen Sprache kennen. Gleichzeitig lesen Sie, wie Sie persönliche Fürwörter auf Französisch richtig anwenden.

2 min Lesezeit
Telefonieren auf Französisch: Die Verben téléphoner und appeler

Telefonieren auf Französisch: Die Verben téléphoner und appeler2 min read

Reading Time: 2 minutes

Im meinem ersten Artikel zum Thema „Telefonieren auf Französisch“ haben Sie die Bedeutung des direkten und indirekten Objekts für die Satzkonstruktion im Deutschen und Französischen kennengelernt. Hier wenden wir diese Kenntnisse praktisch an, um die Verben zum Telefonieren auf Französisch voneinander zu unterscheiden.

Die französischen Verben téléphoner und appeler

Das französische Verb „téléphoner à quelqu‘un“ kann je nach Situation zwei Bedeutungen haben:

  • jemanden anrufen oder
  • mit jemandem telefonieren.

Dagegen hat das Verb „appeler quelqu’un“ im Bereich der Telekommunikation nur die Bedeutung „jemanden anrufen“.

Direktes Objekt in beiden Sprachen:

Deutsches VerbObjektFranzösisches VerbObjekt
jemanden anrufendirektappeler quelqu‘undirekt
jemanden zurückrufendirektrappeler quelqu‘undirekt

Indirektes Objekt in beiden Sprachen:

Deutsches VerbObjektFranzösisches VerbObjekt
mit jemandem telefonierenindirekttéléphoner à quelqu‘unindirekt

Abweichung direktes/indirektes Objekt zwischen Deutsch und Französisch:

Deutsches VerbObjektFranzösisches VerbObjekt
jemanden anrufendirekttéléphoner à quelqu‘unindirekt

In der letzten Tabelle finden Sie eine typische Fehlerquelle für deutschsprachige Französischlerner. Wenn Sie für „anrufen“ das Verb „appeler“ verwenden, können Sie problemlos die deutsche Satzstruktur mit dem direkten Objekt ins Französische übertragen.

Drücken Sie aber „anrufen“ auf Französisch mit „téléphoner“ aus, funktioniert das leider nicht, da hier anders als im Deutschen ein indirektes Objekt folgen muss. Wie sich das sprachlich auswirkt, zeige ich Ihnen in diesen Beispielsätzen:

Sie möchten auf Französisch sagen: Ich rufe Frau Meunier an.

  • Falsch wäre: Je téléphone Madame Meunier.
  • Richtig ist: Je téléphone à Madame Meunier.

Das Verb téléphoner mit persönlichen Fürwörtern

Sowohl im Deutschen als auch im Französischen werden Personennamen oft nur am Anfang eines Gesprächs benutzt. Um Wiederholungen zu vermeiden und uns kürzer auszudrücken, verwenden wir danach oft Pronomen (persönliche Fürwörter), um über uns oder Dritte zu sprechen. Wenn Sie in der dritten Person von jemandem sprechen, („er/sie“ und „sie“ als Mehrzahl), achten Sie im Französischen besonders auf die richtige grammatische Form.

Sie sprechen über eine Person und möchten auf Französisch sagen: Ich rufe ihn an. / Ich rufe sie an.

  • Falsch wäre: Je le téléphone. Je la téléphone.
  • Richtig ist: Je lui téléphone.

Das französische Pronomen „lui“ steht in diesem Fall sowohl für eine weibliche als auch für eine männliche Person.

Sie sprechen über mehrere Personen und möchten auf Französisch sagen: Ich rufe sie an.

  • Falsch wäre: Je les téléphone.
  • Richtig ist: Je leur téléphone.

Das persönliche Fürwort „leur“ kann für eine Gruppe weiblicher oder männlicher Personen oder für eine gemischte Gruppe stehen.

Lesen Sie mehr in meiner Artikelserie „Telefonieren auf Französisch“:

Bildnachweis: pio3 / stock.adobe.com