Businesstipps Personal

Teamerfolg vor Einzelerfolg

Lesezeit: < 1 Minute Was zeichnet ein "Team" gegenüber einer Summe von Einzelkämpfern aus? Zunächst ist es das gemeinsame Ziel, das über dem Handeln aller Teammitglieder steht. Dabei sollten alle Ziele greifbar und messbar sein. Ein hoher Ertrag und wirtschaftlicher Erfolg sind zwar übergeordnete Ziele, taugen allerdings nicht als Teamziel.

< 1 min Lesezeit
Teamerfolg vor Einzelerfolg

Teamerfolg vor Einzelerfolg

Lesezeit: < 1 Minute

Geeignete Ziele für ein Team können z.B. die Entwicklung eines Produktes sein oder die Erreichung von festgelegten Qualitätsmerkmalen wie z.B. die Haltung einer erreichten Kundenzufriedenheit. Die Ziele sollten in einem überschaubaren Zeitrahmen zu erreichen sein, so dass die Fortschritte erkennbar und der verbleibende Aufwand absehbar sind.

Neben den gemeinsamen Zielen sind eine offene Kommunikation innerhalb eines Teams und die gegenseitige Unterstützung bei der Problemlösung wichtige Kennzeichen eines funktionierenden Teams. Teambuilding ist keine leichte Aufgabe für ein Unternehmen und ein Team entsteht auch nicht automatisch durch das Zusammensetzen von mehreren Personen.

Teambildung als Managementaufgabe

Teambuilding ist daher eine Managementaufgabe, bei der die richtigen Rahmenbedingungen und die laufende Förderung des Teamgeistes eine entscheidende Rolle spielt.

Bei der Teamarbeit darf aber auch nicht vergessen werden, dass die Transparenz des Teamerfolges ein wichtiges Motivationselement für die einzelnen Mitglieder darstellt. In manchen Fällen sind interne Wettbewerbe ein zusätzliches Motivationselement. Die Vergleiche müssen dabei transparent und fair erfolgen.

Gegenseitige Motivation im Team

Hierbei sollte auch bedacht werden, dass nicht alle Mitarbeiter die gleichen Voraussetzungen und somit nicht alle für jede Aufgabe die gleichen Ergebnisse erbringen werden. Üblicherweise motivieren sich dann in einem funktionierenden Team die Mitglieder gegenseitig, so dass eine allgemeine Leistungssteigerung die Folge ist. Dies kann in wenigen Ausnahmen aber auch nicht den gewünschten Erfolg zeigen.

Einzelne können oder wollen sich vielleicht nicht in die Gemeinschaft einfügen oder können das durchschnittliche Leistungsniveau nicht halten. In solchen Situationen sind die Vorgesetzten des Teams gefordert, um gemeinsam mit dem Team oder in Einzelgesprächen eine Änderung zu erzielen. Hierbei vereinbaren bzw. sollten die Gesprächspartner je nach Problemursache eine individuelle Schulung oder Verhaltensänderung vereinbaren. Wie auch in anderen Bereichen ist dies nur bei vorhandenem Willen und bei einer engen Kontrolle der Entwicklung erfolgsversprechend.

Bildnachweis: Drobot Dean / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: