Businesstipps Marketing

Taxiwerbung wird sich zukünftig stark verändern

Lesezeit: < 1 Minute Taxiwerbung geht neue Wege. Früher war Werbung auf Taxen nur auf der Seite erlaubt. Mittlerweile aber hat die Hamburger Taxi-AD GmbH erreicht, dass in vielen Großstädten wie Stuttgart, Hannover oder Köln Taxiwerbung auch auf dem Dach erlaubt ist. Die Ideen für kreative Taxiwerbung sind damit aber noch nicht am Ende angelangt.

< 1 min Lesezeit

Taxiwerbung wird sich zukünftig stark verändern

Lesezeit: < 1 Minute
Taxiwerbung der Zukunft
Die Idee zu einem komplett in Goldbronze gefärbten Taxi hatte die Werbe-Agentur TBWA für ihren Kunden Beiersdorf AG und dessen Produkt Nivea Sun Self Tan. Realisiert werden konnte die kreative Idee nach Freigabe der Taxifarbe (bislang war Elfenbein vorgeschrieben) in Baden-Württemberg durch die dortige Landesregierung.
Inzwischen wurde die Taxifarbe unter anderem auch in Niedersachsen und dem Saarland freigegeben. Umgesetzt wurde die Aktion von der auf mobile Außenwerbung spezialisierten Firma Taxi-AD GmbH. Dabei wurde ein aktives Taxifahrzeug komplett in der Farbe Goldbronze foliert (das bedeutet, die Taxen werden nicht lackiert, sondern mit Folie beklebt).
Ein komplett "eingefärbtes" Taxi kostet die werbenden Unternehmen bei Taxi-AD etwa 6.000 € im Quartal. Die Idee zur Taxiwerbung wurde 2005 vom renommierten Art Directors Club im Bereich Verkaufsförderung ausgezeichnet. Taxiwerbung kann sich also auch in Zukunft, sowohl für regionale, als auch für überregionale Unternehmen, lohnen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: