Businesstipps Organisation

Tagebuch und Outlook-Kalender können bei Veränderungen helfen

Lesezeit: 2 Minuten Die Prognosen für 2011 sind sehr unterschiedlich und geben einen Hinweis auf wirtschaftliche und gesellschaftliche Tendenzen, die sich verändern. Für viele hat die Uhr nicht nur am Silvestertag unhörbar geschlagen. Der outlook-Kalender oder auch ein Tagebuch können dabei helfen, sich bewusst zu machen, wie die Zeichen stehen.

2 min Lesezeit

Autor:

Tagebuch und Outlook-Kalender können bei Veränderungen helfen

Lesezeit: 2 Minuten

Sich verändern mit outlook-Kalender und Tagebuch
Da die Tendenzen verschieden gelesen werden können, ist jeder gefordert, aus dem vergangenen Jahr seine Konsequenzen zu ziehen, damit man für sich selbst eine Entscheidung treffen kann, in welchen Rahmen man sich verändern möchte. Helfen kann dabei die Bereitschaft, ab sofort die Verantwortung zu übernehmen und auf die eigene innere Uhr zu hören.

Am einfachsten ist es, sich die Erlebnisse des Jahres 2010 noch einmal in einem Rückblick bewusst zu machen, um diese festzuhalten und weiter zu bearbeiten. Vielleicht blättern Sie dazu noch einmal in Ihrem outlook Kalender oder Tagebuch.

  • Was kann man aus den gemachten Erfahrungen der letzten 12 Monate lernen und wie kann man sich verändern?
  • Wie wird sich dieses in der Gegenwart ausdrücken?
  • Wie werden Sie damit die Zukunft anders gestalten?
  • Was hat gefallen und was nicht? Was kann dabei helfen, es anders zu machen?

Der erste Schritt wäre, hierzu alles einfach mal unsortiert aufzuschreiben (Brainstorming) – entweder im outlook-Kalender unter Aufgaben oder erst mal auf lose Zettel und wenn Sie haben auf "Post it". Kleben Sie diese erst mal in Ihr Tagebuch. Terminieren können Sie alles noch später, wenn die nötige Zielklarheit gefunden ist. Die Vorgehensweise ist praktisch und effektiv, weil sie diesen Zettel dann immer wieder "verschieben" können. Wenn Sie bis zum vorgemerkten Termin Ihr Ziel noch nicht erreicht haben, dann halten Sie ihre kleinen Zwischenschritte als Zwischenziel in Ihrem Kalender oder Tagebuch fest und "kleben" das Ziel einfach auf die nächste Terminvorstellung.

Erkennen Sie auch diese kleinen Zwischenziele an, denn auch der größte Weg fängt immer mit dem ersten Schritt an. Sie werden merken, dass man dem Jahr viel entspannter entgegensehen kann. Denn es wird alles besser und man weiß unbewusst auch schon wie. Vertrauen Sie mit großer Achtsamkeit im Alltag darauf, dass jeder Schritt Ihnen auf irgendeiner Art und Weise dienen wird. Ab und zu erkennen wir nicht jeden Hinweis sofort, doch im Nachhinein können wir einen Zusammenhang sehen.

Ihre

Christa Raatz

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: