Businesstipps Steuern & Buchführung

Studienreisen: Reisen bildet – und spart Steuern

Lesezeit: < 1 Minute Bei Studienreisen (z.B. für Lehrer) erkennen die Finanzämter die Kosten oft nicht an. Die Begründung: Es gebe "einen persönlichen Erlebniswert" und deshalb seien die Reisen keine (steuerlich absetzbare) Fortbildung, sondern ein (allein zu zahlendes) Privatvergnügen. Vor Gericht bekommen allerdings viele Steuerzahler Recht.

< 1 min Lesezeit

Studienreisen: Reisen bildet – und spart Steuern

Lesezeit: < 1 Minute
Der Tenor: Wenn Studienreisen, Exkursionen, Klassenfahrten und ähnliche Veranstaltungen ein Bestandteil von Fortbildungsmaßnahmen und damit eine Pflichtveranstaltung sind, sind die Aufwendungen für die Reise in vollem Umfang als Werbungskosten abziehbar (BFH-Urteil vom 03.07.2002, Az.: VI R 93/00). Geben Sie deshalb auch nicht klein bei, wenn das Finanzamt Ihre Kosten nicht anerkennen will, sondern argumentieren Sie dagegen und erklären Sie, warum die Reise für Ihr berufliches Vorankommen wichtig war. Bei einer Studienreise im Wert von 2.000 Euro können Sie durch den Steuervorteil und den Verpflegungsmehraufwand leicht bis zu 1.000 Euro sparen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: