Businesstipps

Studie: War for Talents

Lesezeit: 2 Minuten Die neue Arbeitswelt und der Krieg um die Talente.

2 min Lesezeit

Studie: War for Talents

Lesezeit: 2 Minuten

Die große Rationalisierungswelle des industriellen Zeitalters neigt sich dem Ende zu. Re-Engineering und Outsourcing, Lean Management, Mergers und Mega-Mergers: Kaum ein Unternehmen, in dem in den letzten Jahren nicht umgebaut, ausgelichtet, in großem Stil entlassen wurde. Akquisitionen, Aufspaltungen und Verkäufe, Chefwechsel und Kurskorrekturen am laufenden Band – der turbulente Übergang zur Wissensökonomie hat die wirtschaftliche Landschaft in eine gigantische Baustelle verwandelt.

Gleichzeitig hat sich die Lage am Personalmarkt gründlich verändert. Statt industrieller Arbeitslosigkeit beginnt jetzt eine Epoche der verzweifelten Suche nach den guten und den besseren Leuten. Unternehmenswerte richten sich immer mehr nach der Kreativität und Innovationsfähigkeit der Mitarbeiter. In Zukunft entscheidet nicht mehr der Einsatz von Technik, sondern der geschickte Umgang mit der „Ressource Mensch“.

Der ungeheure Bedarf an komplexem Wissen (der den Bedarf an Kapital ablöst) gibt dem Bewerber, dem „High Potential“, am Arbeitsmarkt eine gewaltige Macht. Viele junge Talente sehen in den verschiedenen Formen der Selbständigkeit inzwischen eine klare Alternative zu den Bindungen eines Angestellten-Jobs. Was ist schon ein Gehalt gegen eine Unternehmensbeteiligung?

Die Neigung, sich zu binden, sinkt, Karrierepläne sind zunehmend von Firmennamen entkoppelt. Wie kann man bei diesem kommenden „Human-Talent-War“ die Übersicht bewahren? Wie kann man „new deals“ mit den Mitarbeitern schliessen, die auf einer neuen Ehrlichkeit und einem veränderten Unternehmensethos beruhen?

Aus dem Inhalt:

  • Work-Life-Balance
    Wie man in Zukunft die Balance zwischen Arbeit und Privatleben gestaltet.
  • Das Diversity-Prinzip
    Die neue Vielfalt der Arbeitskultur als Kern-Herausforderung an das Management.
  • Die Rückkehr der Silberhaare
    Ältere Mitarbeiter erleben ein Comeback und benötigen eine neue Arbeitskultur.
  • Generation X und Generation Old
    Konflikte zwischen jüngeren und älteren Mitarbeitern.
  • Die neuen Arbeits-Nomaden
    Wie man E-Lancer und Free-Lancer integriert.
  • E-Recruiting
    Das Internet verändert den Weg zum Mitarbeiter und das Personalmanagement.
  • Die neuen Power-Frauen
    Der Konflikt zwischen Beruf und Familie führt zum Phänomen der „Neuen Härte“.
  • Sex und Arbeit
    Warum auch das „erotische Klima“ wichtig für die Unternehmenskultur ist.
  • Vom Stakeholder zum Workholder
    Neue Mitarbeiter-Beteiligungsmodelle und ihre Auswirkungen auf die Performance.
  • Mythos Motivation
    Welche Anreize sind für den Mitarbeiter der Zukunft essenziell?

Umfang deutsche Version: 80 Seiten
Umfang englische Version: 75 Seiten
Kosten: € 175.- inkl. 7 % Mwst.
(zzgl. Versandkosten für Auslandssendungen)

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: