Businesstipps Marketing

Strukturiertes Facebook-Marketing dank Redaktionsplan

Lesezeit: < 1 Minute Das Soziale Netzwerk Facebook lebt von Kommunikation, Interaktion und relevantem Content. Beiträge und "Posts" müssen regelmäßig und strukturiert erfolgen, um Ihre Fangemeinde bei der Stange zu halten. Mit einem geeigneten "Fahrplan" in Form eines Facebook-Redaktionsplanes gewährleisten Sie einen Auftritt, der regelmäßig mit interessantem Inhalt punktet.

< 1 min Lesezeit

Strukturiertes Facebook-Marketing dank Redaktionsplan

Lesezeit: < 1 Minute

Für viele Unternehmen bietet Facebook eine ideale Plattform, um Kunden gezielt zu finden und zu binden. Ist ein Unternehmensauftritt in Facebook einmal eingerichtet, muss er regelmäßig durch interessante Inhalte, Aktionen und Mehrwerte zum Leben erweckt werden.

Erstellen Sie einen Facebook-Redaktionsplan

Es empfiehlt sich, einen Redaktionsplan zur Pflege des Mediums zu erstellen, um Themen und Inhalte gezielt zu planen und um von folgenden Vorteilen zu profitieren:

  • Aufgaben und Verantwortlichkeiten sind klar geregelt.
  • Ressourcen können besser geplant und eingeteilt werden.
  • Beiträge sind genau und für alle sichtbar terminiert. Dopplungen oder zu lange Kommunikationspausen fallen auf und können vermieden werden.
  • Wichtige Termine, wie z. B. Messen werden im Plan sichtbar und können über Facebook flankiert werden.
  • Die Facebook-Maßnahmen werden dokumentiert und werden somit auswertbar. Eine Erfolgskontrolle ist einfacher.
  • Der Redaktionsplan hilft, kein unternehmensstrategisches Thema zu vernachlässigen.
  • Die Vorausplanung spart Zeit in arbeitsintensiven Phasen, da dann auf bereits erstellen Inhalt zurückgegriffen werden kann.

Der Redaktionsplan sollte mindestens die folgenden Informationen enthalten:

  1. Verantwortlichkeit – Wer erstellt den Beitrag? Wer gibt ihn frei und wer stellt ihn letztlich bei Facebook ein?
  2. Bearbeitungsstatus – Wie ist der Aufgabenstatus? Befindet sich der Artikel noch in Bearbeitung oder ist er bereits freigegeben oder publiziert?
  3. Veröffentlichungsdatum – Wann soll der entsprechende Beitrag veröffentlicht werden?
  4. Inhalt – Welches Thema sollte der Artikel aufgreifen? Es können zudem bereits finale Texte und Bilder hinterlegt werden.

Tipp: Eine kostenfreie Vorlage für einen Social Media Redaktionsplan finden Sie hier.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: