Businesstipps Organisation

Stressfrei die Weihnachtspost erledigen: So gelingt es2 min read

Reading Time: 1 minute Alle Jahre wieder steht die Weihnachtspost an Geschäftspartner und Kunden an. Im vorweihnachtlichen Stress fehlt häufig die Zeit an allen Ecken und Enden – meistens fehlt deshalb auch die "Muße", sich um die Weihnachtspost zu kümmern. Hier lesen Sie Tipps für einen reibungslosen Ablauf, damit die Weihnachtskarten oder -briefe nicht zum Stressfaktor werden.

1 min Lesezeit
Stressfrei die Weihnachtspost erledigen: So gelingt es

Stressfrei die Weihnachtspost erledigen: So gelingt es2 min read

Reading Time: 1 minute

Machen Sie sich bereits jetzt im November eine Liste, was bei der diesjährigen Weihnachtspost zu beachten ist. Dazu hier ein paar Überlegungen:

Wer bekommt einen Weihnachtsgruß?

Haben Sie für Ihre Weihnachtspost eine Datenbank? Falls nicht, ist es empfehlenswert, eine solche anzulegen. Weihnachtsgrüße werden normalerweise an Kunden und Geschäftspartner, aber auch an Lieferanten und Dienstleister verschickt. Schauen Sie sich Ihre Buchhaltungsunterlagen und die Angebote an: Daraus geht hervor, mit welchen Menschen Sie in diesem Jahr zusammengearbeitet haben.

Falls Sie bereits eine Datenbank haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, diese zu aktualisieren. Überlegen Sie, wer neu hinzugekommen ist und wen Sie streichen können.

Weihnachtspost als Brief oder Karte?

Weihnachtsbriefe sind eine sehr persönliche Form der Weihnachtsgrüße. Wählen Sie diese Variante, wenn Sie den Empfänger gut kennen. In einem Weihnachtsbrief können Sie beispielsweise an ein gemeinsames Erlebnis erinnern.

Wer eher weniger schreiben möchte, entscheidet sich besser für eine Karte – hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Sie können zum einen eine firmeneigene Grußkarte drucken lassen. Die verschiedenen Internetdruckereien machen hier kostengünstige Angebote. Alternativ können Sie auch Grußkarten mit einem weihnachtlichen Motiv aus Ihrer Umgebung oder eine Karte mit verbundener Spende versenden.

Wer bekommt ein Geschenk?

Gehen Sie die Namen der Geschäftspartner und Kunden durch und überlegen Sie, wer eine Karte und wer einen Gruß mit Geschenk bekommen soll. Vermeiden Sie bei Geschenken etwas Ähnliches wie im Vorjahr. Tipp: Ergänzen Sie Ihre Datenbank um eine Rubrik „Geschenke“, dann können Sie auf einen Blick sehen, welches Geschenk die betreffende Person bereits bekommen hat.

Der Wert des Geschenkes sollte möglichst gleich zu dem im letzten Jahr sein. Falls das Geschenk in der Weihnachtspost in diesem Jahr einen geringeren Wert hätte, könnte der Empfänger dies als Abwertung sehen.

Bildnachweis: kerkezz / stock.adobe.com