Businesstipps Organisation

Stressabbau bei der Bildschirmarbeit: Blick in die Ferne

Lesezeit: < 1 Minute Wagen Sie einen Blick in die Ferne, denn Stressabbau am Computer hat viele Facetten. Die Belastungen der Augen und Konzentrationsfähigkeit vor dem Bildschirm ist ein wichtiger Punkt. Er wird auch im klassischen Arbeitsschutz und in Arbeitsplatz-Beurteilungen berücksichtigt.

< 1 min Lesezeit

Stressabbau bei der Bildschirmarbeit: Blick in die Ferne

Lesezeit: < 1 Minute

Bildschirmarbeit belastet Augen stark
Die Einstellung und Qualität des Monitors, Ihre Sitzposition oder das Ausmaß an Bewegung, die Sie bekommen kann den Belastungsgrad der Augen beeinflussen.

Wollen Sie

  • müde Augen
  • Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen

vermeiden?

Bei der Entlastung und Entspannung hilft ein Blick in die Ferne. Lesen Sie, wie es geht.

Lassen Sie den Blick in die Ferne schweifen
Der Monitor steht meist etwas 50 – 60 cm entfernt. Das führt dazu, dass der Blick ermüdet, weil er ständig auf die gleiche Entfernung fixiert ist. Unsere Augen sind dafür nicht gedacht. Sie sind für eine bewegliche Welt mit drei Dimensionen gebaut. Unsere Augen brauch Weite und Entfernungen zwischen denen sie wechseln können.

Es hilft daher, dem Auge dieses natürliche Umfeld für einen Moment zurück zu geben.

  • Wenden Sie Ihren Blick ca. alle 15 bis 30 Minuten vom Bildschirm ab
  • Lassen Sie den Blick durch das Büro wandern. Gleiten Sie mit dem Blick langsam von einem Punkt zum anderen. Bleiben Sie mit dem Blick in Bewegung.
  • Wenn möglich werfen Sie einen Blick aus dem Fenster. Sehen Sie in den Himmel oder die Landschaft, die Sie dort finden.
  • Lassen Sie Ihren Blick für einen Moment locker auf dem einen oder anderen Objekt liegen, sehen Sie in die Farbe oder Formen da draußen.

Ihre Augen stellen sich so automatisch auf die unterschiedlichen Weiten ein. Die Augenmuskeln entspannen sich und auch der Kopf wird wieder frei.

So. Nun können Sie entspannt weiter am Computer arbeiten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: