Arbeit & Beruf Businesstipps

Stockmedien & Social Media – Worauf Content Creator achten sollten

Welche Rolle Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram heute im Alltag vieler Menschen einnehmen, darüber sind wir uns einig. Social-Media-Plattformen bieten nicht nur die Möglichkeit, mit Menschen auf der ganzen Welt jedes erlebte Abenteuer zu teilen, sie dienen auch dazu, das eigene Unternehmen und die angebotenen Leistungen auf moderne Art bekannt zu machen. Denn sie ermöglichen es uns, den Web-Traffic zu steigern, Kontakte und Geschäftsmöglichkeiten zu generieren, die eigene Positionierung zu unterstützen, die soziale Präsenz zu stärken und potenzielle Kunden zu kontaktieren.

Stockmedien & Social Media - Worauf Content Creator achten sollten

Stockmedien & Social Media – Worauf Content Creator achten sollten

Wie genau planen Sie Ihren Content?

Die Planung des Content ist umfassend und oft kompliziert. Es geht dabei nicht nur um die Themenfindung, sondern auch um den Einsatz von visuellen Medien. Websites mit kostenlosen Bildern wie Freepik können helfen, Inhalte für soziale Medien zu erstellen, wenn zusätzliche Bilder und Ressourcen benötigt werden. Die Planung des Content umfasst aber noch mehr.

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Sie Ihre Social Media Profile wirklich gut verwalten? Es gibt viele Unternehmen, die auf die Regel „anything goes“ setzen, solange sie im gesellschaftlichen Umfeld präsent sind und sich nicht bewusst sind, dass sie mit der Befolgung dieser Leitlinie ihr Potenzial nicht optimieren.  Darüber hinaus kann es vorkommen, dass diese Strategie sogar negative Auswirkungen haben kann. Nicht immer sind statische Bilder eine gute Idee, manchmal sollten etwas Neues ausprobier werden, wie zum Beispiel, kostenlose Videos, um die Zielgruppe von sich zu überzeugen.

Es ist also unerlässlich, dass Content Creator schon bei der Erstellung einer Marketingstrategie für die sozialen Medien genau hinsieht und die Produkte oder Dienstleistungen auf dem Profil oder der Facebook-Fanpage richtig in Szene setzt. Aber, die Liste der Tipps, worauf Sie besonderen Wert legen sollten, wenn Sie Content erstellen, ist lang.

Aus diesem Grund wurden die wichtigsten Faktoren herausgearbeitet und im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihre Zielgruppe mit einzigartigen Publikationen erreichen.

#1 Die Zielgruppe bestimmen

Der erste und vor allem wichtigste Aspekt, der bei jeder Strategie entscheidend ist, besteht darin, die Zielgruppe zu bestimmen. Content Creator müssen wissen, wen sie erreichen wollen. Stellen Sie sich vor, Sie sind in der Autobranche tätig und veröffentlichen auf Ihrem Profil Fotos von süßen Tieren, kein Interessent wird Sie wahrnehmen.

Es gibt verschiedene Strategien, um die Zielgruppe zu bestimmen. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie Content publizieren, der Sie optimal repräsentiert.

#2 Passenden Content finden und auswählen

Wie bereits im ersten Punkt beschrieben, ist es sehr wichtig, Ihre Zielgruppe direkt anzusprechen. Das können Sie nur dann erreichen, wenn Ihr gewünschtes Publikum auf Sie aufmerksam wird. Verwenden Sie also Fotos, Videos und andere Medien wie Audios, die mit Ihrer Branche zu tun haben.

Das Gute ist, sie müssen längst kein Filmemacher oder Fotograf sein, um passende Materialien in Repertoire zu haben. Es gibt heute verschiedene Anbieter von Stockmedien. Stockmedien sind perfekt dafür geeignet, einzigartige und qualitative Bild- und Audio-Materialien zu erstellen, die zu Ihnen passen.

#3 Was sind Stock Materialien?

Bei Stock Materialien handelt es sich um kostenlose Videos, Fotos und Audios, die ohne einen Bezug zu einer bestimmten Dienstleistung oder einer Firma produziert wurden. Sie haben den Vorteil, dass sie vielseitig einsetzbar sind und können auch von Content Creator verwendet werden, um eine Dienstleistung oder eine Firma zu präsentieren.

Fotos von Freepik sind so vielfältig wie die Berufswelt selbst, was es noch einfacher macht für jede Publikation, ein individuelles Design zu erstellen und trotzdem nicht den Faden zu verlieren. Es sind so viele Medien verfügbar, dass Sie die Möglichkeit haben, ganze Geschichten in Form von Bildern zu erzählen.

#4 Content-Erstellung mit Storytelling

Storytelling Story besteht darin, seinem Publikum eine Geschichte zu erzählen.  Viele Unternehmer und auch Freelancer nutzen Storytelling, um ihre Besucher an sich zu binden. Das bedeutet, Sie regen ihre Besucher dazu an, immer wieder ihr Profil aufzurufen, um zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht.

Das menschliche Gehirn kann Bild und Audio-Materialien viel schneller verarbeiten als Text. Zudem werden auch wir Menschen immer bequemer und bevorzugen es uns kurze Filme anzusehen, anstatt die Informationen aus einem Text herauszufiltern. 

#5 Informationen prägnant und kompakt präsentiert

Ein weiterer großer Vorteil von Stockmedien besteht darin, dass Sie mit ihnen wichtige Informationen prägnant und kompakt präsentieren können. Sie haben also die Möglichkeit, in Sekundenschnelle alle Informationen zu Ihren Dienstleistungen oder Ihrem Unternehmen an den Mann zu bringen.

Ihre Profilbesucher wissen so sofort, was Sie Ihnen bieten und wie Sie Ihnen helfen können. Erstellen Sie keine langen Texte, sondern kurze aussagekräftige Infos, die der Zuschauer in wenigen Sekunden erfassen kann. 

Fazit: Content muss weder aufwendig noch teuer sein

Als Content Creator oder Unternehmer müssen Sie heute kein Vermögen mehr investieren, um guten Content herzustellen. Mit Stock Medien sparen Sie nicht nur viel Geld, weil Sie die Produktion nicht selbst übernehmen müssen, sondern auch viel Zeit.

Mit der richtigen Strategie und ein wenig Kreativität können Sie diese Materialien nutzen, um Ihr Unternehmen oder Ihre Dienstleistungen in ein ganz neues Licht zu rücken und interessierte Menschen auf sich aufmerksam zu machen.

Bildnachweis: Sutipond Stock / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: