Businesstipps Steuern & Buchführung

Steuern sparen 2010

Lesezeit: 2 Minuten Die Zeitschrift Finanztest zeigt, wie man für das Jahr 2010 noch Steuern sparen kann. Steuervorteile vollständig ausschöpfen, das Kindergeld sichern oder Sozialleistungen erhöhen - für die Steuererklärung 2010 ist noch einiges möglich.

2 min Lesezeit

Steuern sparen 2010

Lesezeit: 2 Minuten

Die nächste Steuererklärung kommt bestimmt. Bis dahin heißt es, über das Steuern-Sparen nachzudenken. Auch für das Jahr 2010 gibt es wieder einige interessante Möglichkeiten. Darauf weist die Zeitschrift Finanztest in der Dezember-Ausgabe 2010 hin.

Steuern sparen 2010: Spenden
In den letzten Jahren jagd eine Katastrophe die andere. Wer Betroffenen helfen möchte, der kann durch Spenden auch im Jahr 2010 wieder Steuern sparen.

Wer zusammen mit seiner Steuererklärung für das Jahr 2010 den Kontoauszug mit der Spenden-Überweisung einreicht, hat das Finanzamt durch das Sparen von Einkommensteuer sogar noch an seiner guten Tat beteiligt.

Steuern sparen 2010: Krankenversicherung
Wer von seiner privaten Krankenversicherung die Beträge für die Grundversorgung mitgeteilt bekommt, sollte diese Bescheinigung schleunigst bei seinem Arbeitgeber vorzeigen. Nur dann kann der Arbeitgeber die richtigen Beträge für die Besteuerung des Bruttogehalts ansetzen, um Ihnen dabei zu helfen, Steuern zu sparen.

Ohne eine entsprechende Bescheinigung kann der Arbeitgeber für Sie als Arbeitnehmer nur die Mindestvorsorgepauschale bei der Berechnung der Lohnsteuer berücksichtigen.

Steuern sparen 2010: Die richtigen Lohnsteuerklassen wählen
Da für das Jahr 2011 keine Lohnsteuerkarten mehr ausgestellt werden bleiben die auf der Lohnsteuerkarte 2010 hinterlegten Werte für die Lohnabrechnungen im Jahr 2011 gültig. Doch nicht immer sind die dort enthaltenen Wert die günstigsten, um Steuern zu sparen.

Bei der Steuerklassenkombination IV/IV geht man davon aus, dass die Ehegatten gleich viel verdienen. Demgegenüber wird bei der Steuerklassenwahl III/V unterstellt, dass der Ehegatte mit Steuerklasse III 60 Prozent und der Ehegatte mit Steuerklasse V 40 Prozent des gemeinsamen Arbeitseinkommens verdient.

Beide Steuerklassenkombinationen helfen nicht beim Steuern sparen, denn bei der im Rahmen der Einkommensteuererklärung berechneten Einkommensteuer wird die gezahlte Lohnsteuer auf die Einkommensteuerschuld angerechnet. Wer Steuernachzahlungen vermeiden möchte, der kann sich das Faktorverfahren einmal näher ansehen.

Steuern sparen 2010: Handwerkerrechnungen einreichen
Nach einem aktuellen BMF-Schreiben lassen sich mit zahlreichen Leistungen von Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen – bis zu 5.712 Euro im Jahr 2010.

Wie Sie mit Kosten für Handwerker und Haushaltshilfen Steuern sparen können, erfahren Sie in dem Beitrag "Handwerker: Kosten steuerlich absetzen".

Steuern sparen 2010: Werbungskosten ermitteln
Das Finanzamt berücksichtigt bei Arbeitnehmern automatisch eine Werbungskostenpauschale in Höhe von 920 Euro pro Jahr. Wer im Jahr 2010 Steuern sparen möchte, sollte einmal die tatsächliche Höhe seiner Werbungskosten ermitteln. Gehen die tatsächlichen Kosten über den Betrag von 920 Euro hinaus, wirkt sich dies direkt auf die Einkommensteuer aus.

Berücksichtigen Sie bei der Berechnung der tatsächlichen Werbungskosten nicht nur die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Auch mit Fachliteratur, Kosten für die Büroeinrichtung, Arbeitsmittel etc. kann man Steuern sparen.

Steuern sparen 2010: Außergewöhnliche Belastungen
Wer im Jahr 2010 bei den außergewöhnlichen Belastungen bereits über der zumutbaren Belastung liegt, sollte möglichst alle Arztrechnungen noch im Jahr 2010 bezahlen. Je höher die Ausgaben sind, je mehr können Sie an Steuern sparen.

Weitere Tipps zum Steuern-Sparen finden Sie in der Dezember-Ausgabe 2010 der Zeitschrift Finanztest.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: