Businesstipps Steuern & Buchführung

Steuerliche Behandlung der Krankenversicherung ab 2010: 2. Sonstige Vorsorgeaufwendungen

Lesezeit: 1 Minute Das EStG unterscheidet zwischen Altersvorsorgeaufwendungen und sonstigen Vorsorgeaufwendungen. Die Krankenversicherung gehört zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen.

1 min Lesezeit

Steuerliche Behandlung der Krankenversicherung ab 2010: 2. Sonstige Vorsorgeaufwendungen

Lesezeit: 1 Minute

Wie bisher auch sind grundsätzlich Beiträge für verschiedene Versicherungen als Sonderausgaben abziehbar. Diesbezüglich unterscheidet das Einkommensteuergesetz (EStG) zwischen Altersvorsorgeaufwendungen (z. B. Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung) und den sonstigen Vorsorgeaufwendungen. Zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen gehören Beiträge zur

  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • gesetzlichen Arbeitslosenversicherung,
  • Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherung,
  • Haftpflichtversicherung,
  • Unfallversicherung,
  • Risikolebensversicherung sowie
  • Rentenversicherung und Kapitallebensversicherung,

sofern diese bestimmte Bedingungen (etwa Laufzeitbeginn) erfüllen.

Krankenversicherung: Abzugsfähigkeit von sonstigen Vorsorgeaufwendungen
Sonstige Vorsorgeaufwendungen können – vorbehaltlich eines noch höheren Abzugsvolumens infolge der Sonderregelung für die Basisabsicherung oder die Günstigerprüfung – bis zur Höhe von 1.900 Euro beziehungsweise 2.800 Euro als Sonderausgaben steuerlich berücksichtigt werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...